Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Creation Club - Bethesda geht in die zweite Runde

  1. #1
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    248

    Standard Creation Club - Bethesda geht in die zweite Runde

    Lange ist es her, da wurden die Paid Mods, von der Community abgeschmettert.
    Steam und Bethesda haben Bezahlmods am Steam Workshop eingefügt.

    Maximale Preislage $99. Erster Mod mit einem Preis von $99:
    Ein Pferd für Skyrim mit einem dicken Schwanz (und ich rede nicht von dem Haarbüschel hinten an den Backen).

    Das System ist schnell wieder abgesoffen und die Community sah sich als Sieger, auch wenn viele Modder eigentlich enttäuscht davon waren.
    Denn was gibt es für eine größere Motivation als Geld? Wir haben einen Job und werden dafür bezahlt den auszuführen.
    Modder "arbeiten" auch. Beispielsweise werden jede Menge Bugs durch die Modding Community gefixt.
    Wahrscheinlich hat schon so gut wie jedes TES und Fallout-Spiel von Bethesda unoffizielle Patches, die haufenweise Bugs fixen.

    Also warum diesen Moddern nicht einfach etwas Geld zustecken? Nexus bietet die Möglichkeit Spenden abzugeben.
    Da ist nett und viele Nutzer kommen dem wahrscheinlich nach.
    Aber wäre es nicht lukrativer wenn die Benutzung der Mod allein schon etwas kostet?

    Klar, darum ruft Bethesda jetzt auch den Creation Club ins Leben:
    https://www.beyondpixels.at/bethesda...-fallout-4-an/

    Vor allem die letzte Richtigstellung, der Authorin war mir wichtig:
    Der Content Club ist jedoch kein allgemeiner Shop für Mods (, wie ich fälschlicherweise in meinem Liveticker heute Morgen angenommen habe)! Mods stehen wie zuvor noch immer separat und kostenlos zur Verfügung.
    Das heißt Mods von Nexus, etc. werden nach wie vor funktionieren.

    Ich sehe da jetzt kein Problem. Anders würde ich darüber denken, wenn es NUR NOCH bezahlte Mods geben würde.
    Es gibt auch ein Video, das die Funktionen dieses Clubs beschreibt:



    PS: Ich habe deshalb das "Allgemeine Forum" gewählt, weil dieses System gleichermaßen die Skyrim - Special Edition, sowie Fallout 4 betrifft.
    Geändert von Just_Chill (13.06.2017 um 10:00 Uhr) Grund: Video hinzugefügt.

  2. #2
    Daddler
    Registriert seit
    16.05.2014
    Beiträge
    1.233

    Standard

    Die "Gefahr" die ich bei der Sache aber sehe ist die, das wenn man damit Geld machen kann, wieso sollte man dann noch Mods kostenlos anbieten? Es werden die wenigsten sein, die Free-Modszene blutet langsam aus, die Passion dahinter weicht dem Kommerz. Man braucht sich jetzt nichts vor machen das jeder sein Herz am rechten Fleck hat, grad die Gamerszene wird von einer Horde Arschlöchern bevölkert. Ich meine damit jetzt nicht das jeder Modder ein A**** ist aber jeder! wird, wenn er kann, auch etwas dafür nehmen. Es werden Mods entstehen nur mit dem Ziel Geld zu machen, nicht um eine tolle Mod zu basteln. Das ist der, in meinen Augen, Beigeschmack dabei. Da speziell die Modszene von Beth auch gern dazu neigt sich zu zerfleischen.... Das gilt natürlich auch oder vor allem für die andere Seite. 20 000 donwloads und ganze 2000 schaffen es den Danke-Button zu drücken? Toll.

    Man kann eben nur abwarten wie es sich entwickelt. Bis ans Ende aller Tage hab ich aber sowieso nicht mit einem Mod-Support von Beth gerechnet, irgendwann wird damit auch Schluss sein

  3. #3
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    248

    Standard

    Das ist eine logische Gefahr, der ich zustimme.
    Nichts desto trotz kann ich mich an Modder erinnern, die anno 2015 schon lautstark gesagt haben, dass sie ihre Mods weiterhin gratis anbieten.
    Möglicherweise haben ein paar von denen selbst bei der Petition unterzeichnet? XD

    Außerdem gibt es auch die Möglichkeit der Spende, welche von einigen Mod-Nutzern schon wahrgenommen wurde. Bei Spenden sollte man ein reines Gewissen haben.
    Ich denke einem Modder kann es eigentlich lieber sein, wenn ihm die ganzen Nubs die Comments zumüllen, er aber die Mod gratis anbietet und selber die Fehler nicht reproduzieren kann. Mehr kann man nicht tun.
    Wenn ein Modder aber seine Arbeit für Credits anbietet, können solche Kommentare auch einen besonders negativen Effekt haben:

    Bei Ersten verliert man womöglich nur Downloads, bei Letzterem potentielle Kunden.
    Ersteres kann einem egal sein (richtig gute Mods kommen sowieso irgendwann in die Top 10), aber Letzteres geht auf die Börse.
    Immerhin geht es bei bezahlten Mods ja auch darum finanziell Erfolg zu haben.

    Auf dem Nexus findet man auch jede Menge Blödsinn, ganz einfach weil es gratis ist.
    Also wenn ich modden würde, dann würde ich bei gratis bleiben.
    Geändert von Just_Chill (13.06.2017 um 20:37 Uhr) Grund: Vorletzte Aussage hinzugefügt. ++ Dieser Satzbau war schrecklich!

  4. #4
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    248

    Standard

    Gute Neutigkeiten gibt's aber vom Team der unoffiziellen Patches:

    Zitat Zitat von Arthmoor
    Zitat Zitat von DurableTomb
    Will you be trying to submit this to the Creation Club that Bethesda announced?
    I really wouldn't mind paying for it if I could finally get the unofficial patches for Fallout 4 and Skyrim: SE on my PS4.
    Two things:

    1. Even if we wanted to, it wouldn't be allowed because it's a preexisting mod. The FAQ clearly states such things aren't going to be accepted.

    2. We've already committed to maintaining this project as a free mod and won't be changing that stance now or for TES VI either when it comes out.
    https://forums.nexusmods.com/index.p...#entry50911157

  5. #5
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.064
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Ich halte mich hier drin kurz, ohne Namen zu nennen und ohne zu geifern, das könnt ihr euch einfach vorstellen. Im aktuellen Moment hat für mich Beth den Adrenalin-Faktor von Donny Boy.
    Als ich heute gehört hatte, dass Pferdedeckensda ein Update geplant hat, ist es mir kalt den Rücken runter gelaufen. Und natürlich, es war bereits zu spät, das Zeug installiert und ich kann jetzt warten, bis der Script Extender und Place geupdatet wurden

    Ich sage nix weiter zum Thema, um nicht die Beherrschung zu verlieren und lasse einfach Gopher für mich sprechen.


  6. #6
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    248

    Standard

    Spätes Danke für das Video von Gopher.
    Ich hör ihm gern zu. Der hat eine angenehme Stimme, selbst wenn er sich aufregt. ^^

    Aber um ein paar Sorgen zu nehmen:
    http://www.pcgames.de/Fallout-4-Spie...entar-1238263/





    Und ja, heute sind mich alle 3 Artikel die ich gegoogelt habe von der PC Games angesprungen.
    Vielleicht sollte ich mal die Browser-Plugins nach Verdächtigem durchforsten?

  7. #7
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.064
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Scheinbar wollen sie auch den groben Fehler beheben, dass in einem Intervall immer alle Mods auf deine Festplatte gemüllt werden, die man anschliessend für Geld freischalten kann. Frage mich schon, was man geraucht haben muss, um auf die Idee zu kommen und dann auch noch nicht mit einem Gewaltsshitstorm zu rechnen. Der Sinn war ja, das Download-Limit für zusätzliche Inhalte zu umgehen, indem man die DLC als Patch tarnt. Also wenn ich der Plattform-Betreiber gewesen wäre, hätte Beth jetzt ein Problem von wegen Cheating. Aber dass mir auch auf PC die Festplatte zugemüllt wird, wo es solche Limits nicht gibt...

    Ich habe mir fast alle Videos zu dem Thema reingepiffen, aber ein Einwand, der immer wieder kommt, kann ich nicht unterstützen. Nämlich wieso Beth für Inhalte Geld verlangt, die man auch gratis haben kann. Ja gut, es gibt viele Dinge, die man irgendwo gratis haben kann und für die man anderswo zahlt und schlieslich wird man ja nicht gezwungen.
    Okay, das ist meistens damit verbunden, dass gesagt wird, wieso man für halbgare Mods von Beth bezahlen soll, wenn man sie viel besser auf dem Nexus haben kann, diese Frage stellt sich mir natürlich als PC-Inhaber auch. Aber für eine Konsole und im Speziellen die PS4 sieht das anders aus, die haben ja keine grossen Alternativen. Weshalb ja auch versucht wird, die Konsoleros über den Tisch zu ziehen. Schätze ja mal, dass nicht mal bei Beth darüber spekuliert wurde, dass das Modell auf PC eine Zukunft hat.

    Ich gehöre ja nicht zur PC-Meister-Rasse, bei mir steht ja selbst noch eine 360 rum, als letzte aus einer ununterbrochenen Reihe, die bis zum ersten Nintendo zurückgeht. Aber in dem Moment kann ich nur noch sagen, es ist jeder selbst schuld, der eine Konsole statt einen PC kauft. Man muss halt einfach wissen, dass man nur noch halb kaputte und reizlose Spiele kriegt, die man nicht debuggen kann und für die man sich Inhalte dazu kaufen muss, damit diese überhaupt einen Sinn machen(wobei hier noch gesagt werden muss, dass keine der überteuerten Mikrotransaktionen wirklich das Spiel besser macht). Vor einiger Zeit habe ich noch mit dem Gedanken gespielt, mir als Ergänzung eine Konsole zu holen. Aber inzwischen sehe ich das für mich so, dass ich mir lieber eine anderes Hobby suche, als mir das anzutun und mir meine Spiele von Leuten kaufen zu müssen, die nach dem Motto "friss oder stirb" arbeiten und dich nur noch über den Tisch ziehen wollen.

  8. #8
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    248

    Standard

    Hey Boindil,

    der Hauptgrund, warum der Creation Club existiert ist eigentlich Mods auf Konsolen einzuführen (PS4).
    Darum sind diese Mods ja auch stark begrenzt.
    Beispielsweise gibt es eine Maximalanzahl an Items die ein Mod einführen darf.

    An Sachen wie Texturenpakete oder etwas Ähnliches wie SMIM (Static Mesh Improvement Mod), sind gar nicht zu denken.
    Zwar werden keine bereits veröffentlichte Mods verwendet, aber wie du erwähnt hast werden viele der vielversprechendsten Gratis-Mods kopiert.
    Für uns PC-Benutzer ist das uninteressant, aber Leute die auf der PS4 zocken, können damit immerhin ein klein wenig von unseren Freiheiten in der Spielgestaltung erhaschen.



    Das Thema bezüglich dem Zumüllen der Platte ist mir auch durch Gopher zu Ohren gekommen.
    Es wäre wirklich wünschenswert das zu beheben, allerdings gibt es noch ein größeres Problem.
    Offenbar wird nämlich die Game EXE durch Updates im CC ebenfalls überarbeitet. Dabei kann es dann zu Inkompatibilitäten mit F4SE kommen.
    Man müsste Steam also das Updaten verweigern, sofern sich das wirklich bewahrheitet.
    Das hab ich ebenfalls von Gopher.
    Und ob das funktioniert ist eine andere Frage.
    Irgendwie bin ich froh, dass mich die Motivation nach dem Wüstenabenteuer verlassen hat.
    Geändert von Just_Chill (13.09.2017 um 11:31 Uhr) Grund: Videolink zu Gophers Video hinzugefügt. Wie immer saumäßige Grammatik. :D

  9. #9
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.064
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Stimmt, den mit FOSE hatte ich im Eifer vergessen, dabei ist das einer der schlimmsten Aspekte an der ganzen Misere. Da kommst du nach einem harten Tag heim, schaust zuerst in ein Forum, wo sich deine Lebensjahre ein wenig verringern, sowie dir das Adrenalin durch die Pumpe schiesst, wenn du "Update" und "Beth" im gleichen Satz liest. Da wisst du sofort, dass es jetzt bis zu einer Woche dauern kann, bis das wieder spielbar ist(es dauerte dann dank dem FOSE-Team nur einen Tag, was aber wohl auch daran lieigt, dass es eben keine grösseren Änderungen beim Update gab). Aber richtig haarig wird es erst bei der Vorstellung, dass du das nicht tun musst, weil dem Spiel ein Update gegönnt wurde, sondern weil dir ein Minitransaktionstool aufgezwungen wurde, das du nie nutzen wirst und nur deine Festplatte zumüllt.

    Ich habe nichts dagegen, dass Konsoleros von Mods profitieren, aber bisher werden sie mit dem Gebotenen über den Tisch gezogen und Leute fallen drauf rein, weil sie keine Vergleichsmöglichkeiten haben.

    Ich glaube, es gibt kein Limit, wie viele Items ein Mod haben darf, aber mit Sicherheit eines, wie viele Einträge in einer esp oder esm-Datei stehen, nämlich 4096. Das ist jetzt nicht so wenig, wie es vielleicht aussieht und sicher nicht das Hauptproblem. Damit kann man keinen mittleren Quest-Mod oder breiten Overhaul erstellen, aber doch ein paar ziemlich fette Mods mit breiten Auswirkungen, der auch wirklich 10 Dollar wert ist. Homemaker hat z.B. etwa 3000 Records. Und damit könnte ich schon einen ziemlich geilen Survivor-Mode-Overhaul machen. D.h. habe ich bereits für mich getan, der hat auch nur 4023 Records.

  10. #10
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    248

    Standard

    Danke für's Aufklären. Dann hab ich das mit dem Limit falsch verstanden.
    Zitat Zitat von Zombie Jesus@Kotaku
    Link
    - the limit being talked about is 4096 records (think files in a zip), not lines of code
    - it only applies to the new ESL (light plugin) format
    - ESL exists to allow a lot of small mods to load without taking up any of the 255 plugin cap
    - ESM/ESP files, just like the ones used for Bethesda DLC, can still be used on CC
    - Even if they couldn't, ESL files can be dependency-chained so one mod can have multiple files
    Wobei ich schon Modder gesehen habe die meinten, dass dieses 4096-Limit ein Witz ist und sie damit keine gescheiten, großen Mods machen können. ^^
    Aber vielleicht wussten die auch nicht genau was es mit diesen 4096 auf sich hat?
    Hier eine Aussage von Reddit:
    https://www.reddit.com/r/Fallout/com...ub_megathread/
    Zitat Zitat von JakBandiFan
    Modder here.

    The fact that only 4096 records are allowed in Creation Club files, is pathetic. Completely pathetic. I wouldn't be able to even just make a single questline, let alone do a fully-fledged quest mod.

    Creation Club has more limitations than free modding, which is what I feared all along. Talk about Bethesda shooting themselves in the foot here.

    Noch eine Aussage von Steam:
    https://steamcommunity.com/app/37716...21865192272401




    Alles in allem hab ich jetzt auch die Lust verloren den Creation Club auszuprobieren.
    Geändert von Just_Chill (13.09.2017 um 17:26 Uhr) Grund: Persönliche Ernüchterung hinzugefügt.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •