Seite 202 von 202 ErsteErste ... 102152192200201202
Ergebnis 2.011 bis 2.014 von 2014

Thema: Mass Effect: Andromeda

  1. #2011

  2. #2012
    Rookie Avatar von Neo316
    Registriert seit
    26.07.2016
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von ICE-FrEsHnEsS Beitrag anzeigen
    Die müssen nur ein Nachfolger zu ME2 bringen und die Serie ist wieder gerettet. Aber das blickt BioWare halt nicht.
    Und ME3 und und MEA komplett ignorieren, als hätte es diese Teile nie gegeben? Nein! Das Geschrei der Community dann möchte ich nicht sehen

  3. #2013
    Dilettant Avatar von Ihero
    Registriert seit
    28.11.2009
    Beiträge
    984

    Standard

    Es ist geschafft, der Archon besiegt, und ich bin einigermaßen ratlos, was das Spiel anbelangt ...

    Es ist wirklich keinesfalls schlecht, stellenweise sehr unterhaltsam, sehr häufig aber dachte ich mir auch: "Wurde das eigene Schaffen eigentlich mal mit etwas Abstand betrachtet, um zu schauen, wie und ob Gameplayelemente und Story sinnvoll ineinandergreifen?"
    Zuviel gewollt schien mir da immer wieder durch. Man hätte einzelne Aspekte wie das Aufeinandertreffen neuer Spezies viel weiter ausbauen können (ich finde die Akzeptanz der Neuankömmlinge sozusagen mit einem Fingerschnippen recht merkwürdig; die Moshae hätte doch eigentlich auch ohne den Pathfinder befreit werden können, nicht alles kann mit SAM erklärt werden), den Entdeckeraspekt dabei hervorheben und die Kett als weiterhin unbekannte Bedrohung bestehen lassen (wenn ohnehin mehrere Teile angedacht sind, warum dann den ersten so voll packen?). Ich hatte fast nie den Eindruck, dass es aufgrund der Bruchlandung in der neuen Galaxie und der unerwarteten Situation wirklich verzweifelte Kolonisten gäbe. Zugleich wollen mir das Addison et al. aber weismachen. Wenn man dann irgendwas für die Initiative geschafft hat, sieht man wiederum praktisch keine Veränderung außer nach dem ersten Außenposten. Das passt leider zu wenig.

    Bei mir kam sehr selten das Gefühl des großen unbekannten Terrains auf, das ich betrete und erforsche, was ich z.B. an ME1 so faszinierend fand, wenn es natürlich auch viel kleiner von den reinen Ausmaßen der Welt war (ich bin allerdings auch kein spezieller Si-Fi-Fan, deswegen war die Thematik an sich neu und interessant damals, vielleicht empfanden das viele anderen auch als kalten Kaffee). Da wollte ich wissen, wie das Universum tickt. Dieser Drang ist in Andromeda irgendwie nicht derart vorhanden, weil ich den Eindruck hatte, das will mir sowieso keiner in dieser Art erzählen. Bspw. das riesige Remnantschiff auf Elaaden (?), das war zunächst interessant, was würde da wohl kommen, die Quest dazu war dann im Vergleich zum Mysterium Remnant nahezu banal, aber dieses Muster ist mir einige Male aufgefallen. Da dachte ich immer: "Macht die Welten kleiner, arbeitet dann aber die Story um diese Elemente doch mal sorgfältig aus."
    Ich denke, das ist da wirklich ein Open-World-Gebrechen, das kann man viel eleganter hinkriegen, erfordert dann aber mehr Sorgfalt, damit die großen Welten nicht eher nervig werden und man nur von Schnellreisepunkt zu Schnellreisepunkt hetzt.
    Ich habe ja erst die Version gespielt, in der man die Planetenanreisen überspringen kann. Das muss am Anfang ja der blanke Horror gewesen sein, da schon der Sprung zwischen den Sonnensystemen dauert, dann die Landung auf dem Planeten immer den vollen Anflug zeigt und man u. U. nur schnell irgendwohin rennen muss, um zwei Sätze zu hören, wieder abzureisen, Sonnensystem wechseln, woanders landen. Sicherlich stieß das mir mehr auf, weil ich vor der Hauptstory immer weitestgehend alles andere mögliche erledige, da wird dann das Abgrasen von Quests auch in anderen Spielen beschwerlich, aber hier hat man es doch etwas zu weit damit getrieben.

    Den Ansatz von Andromeda finde ich nach wie vor klasse. Ich würde, sollte ein weiteres ME angekündigt werden, in Andromeda bleiben. Da gibt es viel zu erzählen, man könnte es wirklich interessant ausbauen. Es sind ja auch noch etliche lose Enden vorhanden (ob die nun DLC-Planungen waren oder halt später aufgegriffen werden, ist ja nun egal). Nur mehr Zeit für das Erzählen der Geschichte, sodass diese konsistent wirkt, würde ich mir da wünschen.

  4. #2014
    no one leaves Avatar von vandit
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Autriche
    Beiträge
    971

    Standard

    Bei Amazon kostet der PC Origin Code derzeit € 16,-

    PC, Xbox One & PS4 (Retail) sind für € 21,97 zu haben.

    "Auch im Tod bist du meine B!tch!"


Seite 202 von 202 ErsteErste ... 102152192200201202

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •