Seite 3 von 28 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 277

Thema: Assassin's Creed Syndicate (PC/PS4/XboxOne)

  1. #21
    Taschenbillard-Spieler Avatar von MrGamper
    Registriert seit
    22.01.2014
    Beiträge
    203

    Standard

    Ne, bitte nicht nochmal Schifffahrt... Das fand ich in Rogue dann doch wieder ermüdend.

  2. #22
    Taschenbillard-Spieler
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Mit der Schiffahrt hab ich wahrscheinlich weniger ein Problem, als mit einem 2. Acc an sich. Es ist mir einfach zu viel, mir fehlt die Lust so viel AC zu spielen, als Fan interessiert mich aber die Hintergrundstory.
    Ich habe Rogue bisher nur angespielt, leider noch nicht die Motivation gefunden, es fertig zu spielen und wenn ich es mache, dann werde ich nur die Story durchboxen ohne zusätzlichen Kram.
    Schade eigentlich, es heißt ja, dass Rogue das bessere Spiel ist.

  3. #23
    OFFLINE
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.889

    Standard

    Bei den letzten Ubisoft-Spielen ging es mir immer so, dass es viel zum Sammeln gab, aber die Sammel-Missionen wiederholen sich zu oft, leider. War bei Rogue auch so. Ich vermisse zudem die Gegenwartsparts, die das Spiel vorangetrieben haben und für den Extra-Kick "Spannung" gesorgt haben. Viele mochten die Heute-Abschnitte nicht, aber für mich waren sie vor allem in den ersten Teilen bis Revelations immer ein Highlight.

    Die Schiffahrt ist nach Rogue jetzt ausgelutscht. Zudem fragt man sich wie man das Karibiksetting da noch toppen will?
    Geändert von Marco Polo (28.02.2015 um 02:30 Uhr) Grund: RS

  4. #24
    Taschenbillard-Spieler
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    277

    Standard

    Ich habe ehrlich gesagt auch kein Interesse mehr an der Schifffahrt, aber es gibt noch einige Settings, die ich mir wünschen würde, die ohne Schifffahrt nicht gehen würden. Die Wikinger z.B, es gibt ja Verbindungen in Rogue zu den Wikingern (Schwerter als Sammelobjekt oder ein Brief vom neuen CEO, dessen Vorfahren Wikinger waren). Schifffahrt wäre dann nicht im Fokus. Kanonen gab es noch nicht, d.h auch keine Seekämpfe und die Boote waren nur zum Transport gedacht. Das würde mir zusagen, wenn es also nur darauf beschränkt wird. Ich hoffe aber, dass es kein Last Gen Titel wird, das Setting wünsche ich mir irgendwann für die nächsten Jahre in der Next Gen (bzw. jetzt Current Gen) Reihe. Ubisoft soll seine Ressourcen lieber auf ein Spiel verwenden, das hätte Unity auch ganz gut getan.
    Jetzt kommt erst mal Victory, ich nehme an, kommende Woche gibt's die Ankündigung.

  5. #25
    Newbie
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    Mich persönlich würde ja mal interessieren was ihr von assassins creed victory erwartet?
    Das Szenario rückt ja schon ganz schön in die Gegenwart. Das heißt mit Schwertern und Äxten wird man nichts mehr Zutun haben. Denke mal das man viel mit den Fäusten Regeln wird und so wie man in den geleakten Bildern gesehen hat hauptsächlich so kämpft und vielleicht einen Schlagstock hat, und das die versteckte Pistole von der Ezio Trilogie zurückkommen könnte. Vielleicht bekommt man ja auch mal ne richtige Pistole mit einer Art schaldämpfer für lautlose Kills. Naja abwarten...
    Auf London als Szenario warte ich persönlich schon sehr lange und nun ist es endlich soweit.
    Ich hoffe mal das es endlich mal wieder eine wirklich packende und lange Story gibt die lange geht und mit der man sich wieder ordentlich auseinander setzten muss. Den Gegenwartspart wünsche ich mir auch zurück. Das hat einfach in den letzten Teile ab Ac 3 gefehlt. Ich fande die Geschichte rund um Desmond sehr gelungen und hoffe das es das auch ähnlich in victory gibt.
    Einen neuen starken Held würde ich mir auch wünschen, Arno war ja schon ein Toller hauptprotagonist, vielleicht steigern sie sich ja das wäre super.

  6. #26
    OFFLINE
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.889

    Standard

    Puhh, ob Victory auch storymäßig endlich wieder besser und spannender wird, bezweifle ich stark. Bis jetzt ist Ubi leider die andere Richtung gegangen, immer weniger Story, weniger Gegenwart, weniger erste Zivilisation (wobei man davon ja immer nur kleine Brocken bekommen hat ), mehr Grafik, mehr NPC's, mehr sinnloses Zeugs zum einsammeln (überspitzt ausgedrückt), mehr Missionen die sich oft wieder wiederholen ...

    Ob dieses Schema durchbrochen wird, zu wünschen wäre es dem nächsten Spiel. Ich möchte auch die Ezio/Altair/Desmond-Teile bisher am Meisten, die letzten Spiele waren dagegen einfach "fad".

  7. #27
    Newbie
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    25

    Standard

    @Marco Polo

    Ich hoffe es einfach das ubisoft wirklich mal aus seinen Fehlern lernd. Diese ganzen 100000 sammlersachen braucht doch kein Schwein. Sie sollen den Fokus auf die Story legen und aufs gameplay. Die Truhen find ich soweit ok zu sammeln, die Federn aus den alten Teilen Fand ich auch noch unterhaltsam zu finden aber mehr braucht das Spiel auch nicht. Die mebenmissionen wie sie in Unity waren fand ich soweit ganz gut, ich bin mir ziemlich sicher das diese mysteriöse Mord Missionen auch bei victory vorkommen werden. Das passt einfach zu London, Grade auch wegen sherlock holmes.

  8. #28
    Newbie
    Registriert seit
    14.11.2014
    Beiträge
    15

    Standard

    Also ich fände es sehr sinnvoll, die Truhen mit Waffen oder Ausrüstungsgegenständen zu bestücken. Dann hat es wenigstens einen richtigen Bezug zum Spiel und wäre bestimmt motivierender, Truhen zu suchen und zu öffnen, wenn man das "so laaang ersehnte Schwert" darin finden würde.

    Und weniger mit Geld rumschmeissen. Ich habe aktuell um die 5 Millionen Livre bei Unity erwirtschaftet, das ist doch nicht realistisch.
    Diebe fangen ist schon ok, aber nicht als Massenereignis, sondern mit einer einzelnen Belohnung - hier z.Bsp. wäre Geld OK.

    Weiter wäre es (MEINE MEINUNG !!) sinnvoll, Nebenmissionen erst nacheinander freizuschalten, heißt : wenn ich Mission XY gemeistert habe, erscheint auf der Karte meinetwegen die Missionen A,B und C - und nicht schon von Anfang an alle auf der Karte.
    Das ist Wust hoch drei, unübersichtlich, man wird erschlagen von Icons und hat da schon keine Lust mehr, weil man nicht weiß, was man zuerst machen soll. OK, der Gedanke ist ja "Open World" - Spieler entscheide selbst, aber ich kann mich doch auch dann frei entscheiden, ob ich eine Mission starte, wenn ich sie freigeschalten habe.

    Ja, und Story müsste wieder länger sein, Nebenmissionen könnte man doch mit einbauen á la "MassEffect" - dort wird richtig Story erzählt und die Nebenmissionen sind eingeflochten.

    Ach, wäre es schön, wenn´s eine Story gäbe wie damals bei Ezio - von der Geburt über das Jugendalter, hinein in die Erwachsenenwelt und dann als Senior noch mal richtig abzurocken. Das wär´s . . . Gell UBISOFT ?

  9. #29
    OFFLINE
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    1.889

    Standard

    Ist das in AC Victory eigentlich wieder Arno? Ist das schon bekannt?

  10. #30
    killing monsters Avatar von BlackGentleman
    Registriert seit
    13.06.2014
    Ort
    Anywhere but home.
    Beiträge
    1.572
    Gamer IDs

    PSN ID: Noir_Monsieur

    Standard

    Zitat Zitat von Marco Polo Beitrag anzeigen
    Ist das in AC Victory eigentlich wieder Arno? Ist das schon bekannt?
    Nein, das wird hochstwährscheinlich nicht Arno sein. ^^
    Ich dachte es auch erst, aber er wäre in dem Fall schon ein wenig zu alt, leider.
    Das viktorianische Zeitalter beginnt 1837 - Arno wären dann schon 69.

    "I struggled for a long time with survivin', and no matter what,
    you keep finding something to fight for."
    - Joel Miller (The Last of Us)

Seite 3 von 28 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •