Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70

Thema: Ausgezockt? Die schönen Jahre sind vorbei

  1. #1
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard Ausgezockt? Die schönen Jahre sind vorbei

    Ich kenne Pokemon nicht genug, um mir ein Urteil über seine Qualität erlauben zu können. Ich finde aber, dass es einfach nicht wahr sein kann, dass in der Liste der vier Top-Rollenspiele des Jahres drei gelistet sind, die ich in der Kinderabteilung suchen würde, eines davon auf einem Ausgabegerät, das ich mit der Pinzette bedienen muss und japanische Spiele in der Art von Final Fantasy kann ich sowieso nicht ertragen(bei aller Hochachtung für die Leistungen und den hochstehenden Geschmack einer ehemaligen Hochkultur).

  2. #2
    Inner Demons Avatar von Vargo
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    4.492
    Gamer IDs

    Gamertag: NebelVargo PSN ID: NebelVargo

    Standard

    Das sind eben wieder persönliche Präferenzen. Ni No Kuni hat in meinen Augen verdient gewonnen. Ein sehr gutes Spiel, mit einem tollen Artdesign, einer wunderschönen Geschichte, tollen Charakteren und einem sehr schönen Soundtrack. Und wie schon vorher gesagt: Dieses Jahr gab es im Bereich der westlichen Rollenspiele so gut wie nichts. Da ist es nicht verwunderlich, dass nur die japanischen Titel berücksichtigt wurden.


  3. #3
    What are you doing kiddo? Avatar von Couga
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    15.389
    Gamer IDs

    PSN ID: Couga83

    Standard

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Ich finde aber, dass es einfach nicht wahr sein kann, dass in der Liste der vier Top-Rollenspiele des Jahres drei gelistet sind, die ich in der Kinderabteilung suchen würde
    Da hast du auf der einen Seite Recht, aber welche Alternativen gab es in diesem Jahr denn? - Keine.
    Für Rollenspieler war das schlicht ein katastrophales Jahr, ohne jegliche große Veröffentlichung.

  4. #4
    Back in 2018! Avatar von Don Kan Onji
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Moon Palace
    Beiträge
    31.373
    Gamer IDs

    Gamertag: Lord Raven24 PSN ID: LordRaven27

    Standard

    Ich finde aber, dass es einfach nicht wahr sein kann, dass in der Liste der vier Top-Rollenspiele des Jahres drei gelistet sind, die ich in der Kinderabteilung suchen würde
    Du müsstest dringend mal deinen Horizont erweitern und über den Tellerrand gucken Elfenlied z.b. würdest du sicher wegen dem Zeichenstil etc. auch in der "Kinderabteilung" suchen. Hat aber dort überhaupt nichts verloren. Die das kennen, die wissen, wie verdammt brutal das da zugeht.

    Ni No Kuni ist von der Komplexität für Kinder überhaupt nicht zu begreifen. Dass du nichts damit anfangen kannst, ist dem persönlichen Geschmack zu schulden.

    Für Rollenspieler war das schlicht ein katastrophales Jahr, ohne jegliche große Veröffentlichung.
    Ich bin auch Rollenspieler, für mich war das aber kein katastrophales Jahr. Ni No Kuni und Bravely Default nenne ich da mal. Du solltest das nicht so verallgemeinern.


  5. #5
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Ich sage nirgends, es sind schlechte Spiele, aber man kann es auch nicht unbedingt als beschränkten Horizont betrachten, wenn ich den japanischen Manga-Stil nicht mag, nicht zu verwechseln mit dem traditionellen japanischen Stil, der schon ausgefeilt war, als wir uns noch in der Scheisse suhlten. Aber selbst wenn ich drauf stehen würde, wäre es ein katastrophales Jahr, wenn ich nur zwei Rollenspiele nennen könnte, die ich in diesem Jahr gezockt hätte.
    Mit den Shooter ist es ja auch nicht anders, ich glaube, das letzte Mal, als ich sowas wie Spass an einem neuen Spiel hatte, war beim Release von Borderlands 2, das in mir nebenbei einige Fragen mehr aufgeworfen hat, wie man sich am besten skillt, als Skyrim. Die meisten Spiele, die ich dieses Jahr gekauft hatte, weil sie meinem Geschmack entsprechen könnten und den Reviews entsprechend eine minimale Qualität aufwiesen, habe ich vor dem ersten Akt deinstalliert(Splinter Cell, Dishonoured, ...). Infinite habe ich immerhin 1.5 Mal gezockt, bevor ich es wegen seiner altbackenen Shooter-Mechaniken auf dem Stand von Turok 1 nicht mehr ertragen konnte.
    Liegt vielleicht daran, dass ich mein Taschengeld schon in Space Invaders investierte und sofort eine Nintendo-Konsole kaufte, als ich meine erste Wohnung hatte, dass es mir heute vorkommt, dass wir den totalen Stillstand haben, abgesehen von den kreativen neuen Techniken, um uns die Kohle auch während dem Spiel aus der Tasche zu ziehen.
    Zu einer anderen Zeit wäre ich als angefressener Spieler Schlange für eine neue Konsole gestanden, ganz im Gegensatz zur Faust in die Fresse, die sich XBone nennt. Wobei ich bei beiden Geräten sowieso darauf warten kann, bis sie debugt sind und eine Spielauswahl haben, die mich länger als ein Wochenende beschäftigt. Vielleicht sollte ich wirklich meinen Horizont erweitern und Rennspiele kaufen, in denen man 150 Mücken für eine Karre ausgeben kann, Mini-Update 17 einer Fussballsimulation oder Shooter, deren Singleplayer eine bodenlose Frechheit sind und deren MP nicht funktioniert. Oder Grafik-Blender von Kinnect-Spielen, aus denen man alles rausgerupft hat, was das Gerät nicht kann.
    Es gab mal eine Zeit, als ich mich auf die Zukunft der Spieleindustrie freute, war aber eine ähnlich illusorische Vorstellung wie die, dass wir heute mit dem Jetpack zur Arbeit fliegen.
    Ich mene, ich würde gerne drei Mal soviel Kohle in neue Spiele investieren und bin dann sogar Erstkäufer, der nicht aus Geiz bis zur Goty wartet, aber scheinbar will sie keiner.

  6. #6
    wäggel, wäggel, wäggel Avatar von alceleniel
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Sunshine Farm
    Beiträge
    31.943

    Standard

    @Boindil: Ich lese in deinem Text eigentlich nur "ich, ich, ich", nur geht es bei solchen Awards nicht um den Einzelnen und erst recht nicht um dich, sonst würden sie Boindils Game Awards heißen Man muss nicht mit den Nominierungen zufrieden oder gar einverstanden sein, aber sie groß anzweifeln mit der Begründung was man selbst so mag oder nicht mag ist auch nicht wirklich das Richtige. Und wer hat gesagt, dass nicht auch Kinderspiele nominiert werden dürfen?

    Es gab mal eine Zeit, als ich mich auf die Zukunft der Spieleindustrie freute
    Die Spieleindustrie (wobei das fast der falsche Begriff ist) war noch nie spannender als jetzt, natürlich nur, wenn man auch den kleinen Entwicklern eine Chance gibt, die ihre Spiele noch mit und für die Fans entwickeln und die Publisher meiden wie der Teufel das Weihwasser (das nur mal als Beispiel).

  7. #7
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Ja gut, "ich" zocke ausgiebig seit es die ersten Shooter gibt, worauf sich meine Meinung begründet, dass Infinite noch nicht mal dafür hätte nominiert werden dürfen. Du kannst es gerne persönliche Meinung nennen, aber irgendwie begründet man alles mit der Erfahrung, die bei mir immerhin fast 30 Jahre(also eigentlich die komplette Geschihte der Computer-Spiele) zurückreicht(was bin ich alt).
    Ich konnte unter den Indies nichts finden, was das Versagen der grossen Entwickler abfangen könnte, die nur noch kreativ sind, wen es darum geht, uns über den Tisch zu ziehen. Ausserdem habe ich das Gefühl, dass Indies häufig Nostalgiker sind, was auch nicht das Gelbe vom Ei ist und kaum was zum Fortschritt beiträgt. Es sollte doch noch irgendwas zwischen seelenlosen AAA-Produktionen und Nischenprodukten für Ewiggestrige geben. Ich sehe mir öfter die Beschreibungen der Indie-Spiele auf Steam an und würde mir inzwischen eher einen Filter wünschen, der diese aus den Listen nimmt. Eigentlich mag ich ja die Idee von den Robin Hoods der Spiele-Industrie, die den grossen Konzernen zeigen, wo der Hammer hängt, an dem liegts nicht.

  8. #8
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.272
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    So dann gebe mir doch mal Beispiele, was kreativ ist oder eine Innovation wäre. Ich glaube das Problem ist, dass man vlt. immer mehr an die Grenzen geht an neuen Sachen und Ideen, immerhin gehen jedem irgendwann-mal die Ideen aus.

  9. #9
    Ex-Diesel Avatar von Kayla Park
    Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    95

    Standard

    Wenn man über 30 Jahre gezockt hat, würd ich sagen das die Luft einfach raus ist. Die Spiele haben sich natürlich verändert aber im wesentlichen ist nichts anders. Schlechte und gute Spiele gabs früher schon, gibts heute auch. Ich zb. finde manche Indie-Spiele ganz toll und kann da gut was mit anfangen. Und manche Spiele gehören zu einem Genre, wo gewisse Spielmechaniken fest verwurzelt bzw. vorraussetzung sind, damit sie innerhalb dieses Genres ihre Berechtigung finden. Sagt mir so eine Spielmechanik dann nicht zu, entspricht es nicht meinem Geschmack. Es dann aber als veraltet oder überholt zu bezeichnen oder gar Retro spiegelt ja nur die eigene Ansicht wieder. Ich kann mit diesem ganzen Manga und Anime-Zeug auch nichts anfangen, blende es für mich aus und finde trotzdem noch Sachen die mir gefallen. Aber ich lehne auch nicht grundsätzlich ab.

    Wie zb. hier bei Walking Dead. Ich hätte für mich gesagt, Adventure sind nicht so meins, zumindest eine bestimmte Form davon. Wenn mir andere sagen, ja gut, oberflächlich betrachtet schreckt dich das vllt. ab aber wirf doch mal nen Blick darauf und ich sage nö, würde mir vllt. eine Perle von Spiel entgehen. Ich bin also auch immer offen für etwas, aber es gibt natürlich Dinge die schliesse ich generell für mich aus. Bei the Witcher war ich auch immer der Meinung das ich es toll finden muss, weils eben irgendwoe alle tun, hab mich an Teil 1 und 2 versucht, der Funke sprang leider nie über. Bedaure ich sehr weils sicherlich qualitativ hochwertige Spiele sind, aber was soll ich machen. Ich habs versucht, ist nichts für mich, also weiter schauen.

    Ich kenne Boindil nicht so gut, kann mich noch schwach an den Namen vor meiner Abmeldung hier erinnern aber so wie sich das liest würde ich sagen, da hat einer fertig Was ja auch legitim ist.
    Geändert von Kayla Park (10.12.2013 um 21:01 Uhr)

  10. #10
    Back in 2018! Avatar von Don Kan Onji
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Moon Palace
    Beiträge
    31.373
    Gamer IDs

    Gamertag: Lord Raven24 PSN ID: LordRaven27

    Standard

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Ja gut, "ich" zocke ausgiebig seit es die ersten Shooter gibt, worauf sich meine Meinung begründet, dass Infinite noch nicht mal dafür hätte nominiert werden dürfen. Du kannst es gerne persönliche Meinung nennen, aber irgendwie begründet man alles mit der Erfahrung, die bei mir immerhin fast 30 Jahre(also eigentlich die komplette Geschihte der Computer-Spiele) zurückreicht(was bin ich alt).
    Ich konnte unter den Indies nichts finden, was das Versagen der grossen Entwickler abfangen könnte, die nur noch kreativ sind, wen es darum geht, uns über den Tisch zu ziehen. Ausserdem habe ich das Gefühl, dass Indies häufig Nostalgiker sind, was auch nicht das Gelbe vom Ei ist und kaum was zum Fortschritt beiträgt. Es sollte doch noch irgendwas zwischen seelenlosen AAA-Produktionen und Nischenprodukten für Ewiggestrige geben. Ich sehe mir öfter die Beschreibungen der Indie-Spiele auf Steam an und würde mir inzwischen eher einen Filter wünschen, der diese aus den Listen nimmt. Eigentlich mag ich ja die Idee von den Robin Hoods der Spiele-Industrie, die den grossen Konzernen zeigen, wo der Hammer hängt, an dem liegts nicht.
    Könnte auch sein, dass du des Zockens einfach überdrüssig geworden bist So eine Phase gibts bei jedem Mal. Was die Spieleindustrie betrifft, kann ich mich Lenis Meinung anschließen.


Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •