Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 290

Thema: Borderlands 2 - Gameplay-Diskussionen

  1. #1
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.064
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard Borderlands 2 - Gameplay-Diskussionen

    Hallo, Leute,

    Bin ich der einzige, der noch begeistert Borderlands 2 zockt und sich gerne darüber austauschen möchte?
    Habe sogar einen Account im Gearbox-Forum aufgemacht, da ich als begeisterter Borderlands-2-Zocker gerne einige Verbesserungen hätte.

    Gibt ja einige gute Threads mit Listen der Dinge, die sich viele Leute wünschen, es gibt gewisse Übereinstiummungen, wie z.B. den mangelnden Inventar-Platz.
    Der hier fast die Wünsche zusammen:
    Community Suggestions/ Feedback Thread

    Es nimmt mich natürlich Wunder, ob noch was gepatcht wird und wenn was und wie weit, einige Dinge darunter werden sicher kommen, andere nicht.
    Einige Wünsche sind durchaus legitim und bedürfen noch nicht mal einem grösseren Aufwand, da es nur Variablen sind, hier einige der Asepkte:

    Das UI ist nun mal so,wie es ist, aus meiner Sicht total verdorben, aber es wird sicher kein flaches UI oder angemessen gut dargestellte Vergleichs- und Sortiermöglichkeiten geben, höchstens vielleicht ein paar neue Features für die Tastatur-Steuerung.

    Aber das mit dem unglaublich und grundlos kleinen Inventar und dem Eridium, dass glatte zwei Durchgänge bis zum Level-Cap lang völlig nutzlos ist, weil man sein viel zu kleines Inventar für dieses Spiel-Prinzip bereits nach 20 Stunden gemaxt hat, sollte man schon berücksichtigen, ich meine, das sind nur Variablen, die falsch eingestellt sind. Im Gegensazt zu einigen Leuten möchte ich kein unlimitiertes Inventar, nur mindestens so gross, wie in Teil 1. Und das nicht, weil ich haufenweise überpowerte Items mitschleppen möchte, nur um die Intervalle zwischen dem notwendigen Aufruf des Inventars vergrössern zu können.

    Habe ja selten so weit auseinander gehende Meinungen zum Schwierigkeitsgrad gesehen, ein Zeichen dafür, dass dem Spiel einstellbare Schwierigkeitsgrade fehlen und dass das Balancing generell durchwachsen ist, und das je nach Klasse und zufällig gefunder Ausrüstung nur übler. Glaube allerdings auch da nicht, dass ausser ein paar Tweaks was passiert. Es wird nicht so weit kommen, dass z.B. der Schwierigkeitsgrad bei jedem Betreten einens Levels skaliert wird, statt mit den Story-Missionen, was Kompletionisten mit einem viel zu kleinen Schwierigkeitsgrad bestraft. Ich nutze den Difficulty Slider, angetackert auf vier Streiter im Team, was besser als viel zu leicht ist, aber eigentlich skaliert das nur das durchwachsen balancierte Original-Gameplay: wo es vorher fast zu schwer war, ist es jetzt wahnsinniger als das Wahnsinn in anderen Games und es gibt immer noch Orte, wo ich durchlaufen kann.

    Es gibt auch immer wieder mal einen Thread zum Thema Third Person, das hier ist der prominenteste: Third Person Camera?: Still need dev response
    Zur Erläuterung: die Ini-Settings, die man im Vorgänger zum Umstellen auf Third nutzen könnte, funktionieren nicht mehr. Diese Daten stecken neu in einem verschlüsselten File, was es auch rechtlich heikel machen könnte, es zu entschlüsseln und zu verändern, nachdem man mal die technische Hürde übersprungen hat.
    Vielleicht hackt das mal irgend einer und dann werde ich das ebenfalls tun, aber die Hoffnung, dass es eine Third geben wird, ist gering. Mir würde es ausreichen, wenn ich die Console-Commands dafür haben könnte, aber Gearbox kann solche Veränderungen nicht als Patch für PC nachreichen, ohne einen Shitstorm bei den Konsoleros zu riskieren.

    Ich zitiere mich mal selbst mit meiner Wunschliste im Thread(man entschuldige bitte mein Englisch ):
    My wishes:
    -a point in the center of all crosshairs
    -smaller crosshairs(or scaling with the hud)
    -difficulty slider from easy to insane
    -when i enter an area, scale it always to my level
    -more 100 check points across all areas
    -bigger inventory, unlock more slots to buy in new walkthroughs
    -fill my screen with blood on low health
    -better shop inventory

    My dreams:
    -inventory of Borderlands 1
    -optional third person camera
    Was meint ihr dazu?

    Grüsse
    Boïndil

    Edit: Schaffe ixh es auch nur ein Mal, in einem Foren-Titel nicht "Boderlands" zu schrieben? Habe es noch während dem Absenden gesehen. Könnte das ein geneigter Moderator bitte fixen?

  2. #2
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    18.902
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Edit: Schaffe ixh es auch nur ein Mal, in einem Foren-Titel nicht "Boderlands" zu schrieben? Habe es noch während dem Absenden gesehen. Könnte das ein geneigter Moderator bitte fixen?
    Das fällt mir erst jetzt auf, wo du darauf hingewiesen hast.

    Bei der Inventargröße stimme ich dir zu. Von einem zweiten Durchgang mit einem bestehenden Charakter bin ich zwar noch weit entfernt, da ich schon wieder neu angefangen habe, wenn man das im zweiten Durchgang aber nicht weiter ausbauen kann, ist das Verbesserungswürdig. Mehr Platz im Tresor wäre auch nicht schlecht, besondere Waffen verkaufe ich höchst ungern.

    Zur Third-Person-Ansicht. Es ist nun mal ein Ego-Shooter, da erwarte und fordere ich dann auch keine Third-Person-Perspektive, auch wenn man sich das im ersten Teil mit etwas Gefummel in den Dateien einstellen konnte. Da Gearbox die entsprechenden Dateien jetzt gesichert hat, haben die Entwickler wohl einen ähnlichen Standpunkt zu dieser Geschichte. Persönlich gefällt mir Third-Person auch besser.

    Zum Schwierigkeitsgrad. Der stört mich eigentlich nicht wo wahnsinnig und hängt eben sehr von der Ausrüstung ab, über einen banalen Schwierigkeitsgrad ärgere ich mich aber teilweise dann doch, da man die gefundene Ausrüstung bei solchen Quests größtenteils in die Tonne kloppen kann. Die Wahl zu haben, am besten pro Quest, wäre sicher die beste Methode, um den Wünschen aller Spieler gerecht zu werden. Vielleicht ja im dritten Teil.

    Wie kommt es, dass du dir keine bessere Fahrzeugsteuerung gewünscht hast?

  3. #3
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.064
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Die Fahrzeugsteuerung erreicht bei weitem nicht die aus Rage, auch weil sie (zumindest mit Pad) jedem Standard wiederspricht. Aber sie ist ausreichend, um ohne grösseren Ärger von A nach B zu kommen. Wenn ich die Steuerung in Saints Row The Third gekriegt häte, wo man damit Missionen erledigen muss, hätte ich höchstpersönlich einen Shitstorm angezettelt

    Ich fordere auch keine Third-Person-Steuerung in einem Ego-Shooter, den habe ich ja unter diesen Voraussetzungen gekauft. Ich hätte nur gerne eine, weil ich persönlich eine Ego-Ansicht leid bin, die sich seit Turok 1 nur unwesentlich verbessert hat und in der mich die andauernde leichte Platzangst und die mangelnde Übersicht, vor allem hinter mir, mehr ärgern, als es mir die besseren Zielmöglichkeiten aufwiegen könnten. Ich merke es vor allem in Borderlands 2, wo man oft nach hinten zurück weichen muss, man aber von Bodenplatten gestoppt wird, die fünf Zentimeter hoch sind.

    Ich versuche da schon, das machbare vom Wünschenswerten zu trennen. Aber z.B. das minimale Inventar, das ungenügende Scaling und sonstige Tweaks bestehen meist aus Variablen und wiedersprechen dem Spielprinzip so, dass man sie fixen sollte.
    Ich weiss genau, dass früher oder später ein Savegame-Editor rauskommt, mit dem man das Inventar vergössern kann, aber ich zocke noch nicht lange genug auf PC, um die Konsoleros nicht auch immer noch im Blickpunkt zu haben.

    Habe oben noch ein weiteres Thema vergessen, das die Community interessiert: die mangelnde Gewalt. Zieht ja auch noch grössere Kreise in andere Foren, wo man als gewaltgeiles Shooter-Kiddie abgetan wird, wenn man gerne die selbe Darstelluing hätte wie im Vorgänger.
    Ich finde die Aussage vom Boss, dass Borderlands 2 weltweit uncut ausgeliefert wird, einfach nur zynisch. Genauso könnte der Boss vom Hustler behaupten, dass alle Hefte neu in jedem Kiosk der Welt aufliegen, worauf man herausfindet, dass alle Modells in Burkas gekleidet sind.
    Nein, Borderlands 2 macht Spass, so wie es ist, und mehr Gewalt macht das Spiel nicht entscheidend besser, aber ich hätte denn doch gerne das selbe wie im Vorgänger, statt ein Spiel für Erwachsene, das auch in Deutschland problemlos durchgewinkt wird.

    Bin übrigens gerade bei 119 Stunden angelangt, dazu kann man nur sagen: "Erfüllt, Gearbox, danke." Dagegen kommt mir etwa das Produkt Spec Ops: The Line schmal und klein vor, 8 Stunden lustlos gezockt und tschüss.

    Dann gibt es in den Borderlands-Foren ein für mich seltsames Phänomen, dass dir Leute oft vorschlagen, dass du keine Neben-Missionen bis in den Playthrough 2 machst, damit die Neben-Missionen und damit die Belohnung auf hohem Level fest getackert sind. Zockt einer von euch so? Das kommt mrir so vor, wie wenn mir einer vorschlagen würde, im Kopfstand zu zocken. Ich bin Kompletionist und dazu gehört es, mal jeden Char aufs Level-Cap zu bringen, ich mag aber auch die Abwechslung, weshalb ich Missionen mehr oder weniger dann mache, wenn sie auftauchen, egal, was die Belohnung dafür ist.
    Okay, ich schätze mal, dass ich mit 4-Spieler-Schwierigkeit sowohl lange eine Herausforderung, aber auch besseren Loot habe, den ich nicht teilen muss.
    Das Spiel dreht sich zum guten Teil um den Loot, aber so geil wie mancher andere bin ich auch nicht drauf, es reicht, wenn ich eine ausreichend gute Wumme für mein Level kriege.

  4. #4
    Bösewächter Avatar von Merlit
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    A'loatal
    Beiträge
    342

    Standard

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Hallo, Leute,
    Bin ich der einzige, der noch begeistert Borderlands 2 zockt und sich gerne darüber austauschen möchte?
    So wie es aussieht, nein. Der Spiegel hat sich Borderland so zu Herzen genommen, dass dabei sogar ein Artikel entstanden ist. Die Überschrift ist zwar recht negativ verfasst. Der Inhalt ist aber nicht schlecht.
    " Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen"
    Konfuzius

  5. #5
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.064
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Sehr auf reisserisch gemacht und das von einem der offensichtlich dazu gezwungen wurde, Borderlands 2 zu zocken. Nach fünf Stunden langweilig? Automatisches Zielen? Hat wahrscheinlich noch nicht mal die Option gefunden, sie zu deaktivieren, wie ich es vor dem ersten Start gemacht habe.
    Für mich stellt zwar der Titel des Artikels eine tolle Werbung dar, wenn ich es noch nicht gekannt hätte, aber er fördert garantiert keinerlei Verständnis für das Gamen in der Gesellschaft, nach dem Motto: was sind denn dass für gewaltgeile Idioten, die ein ekelhaftes, brutales und dazu auch noch langes Spiel zocken.

  6. #6
    Nimaris
    Gast

    Standard

    Ich warte derzeit absichtlich noch mit einer ausführlichen persönlichen Meinung über Borderlands 2. Ich habe zwar mit Maya alle Haupt- und Sidequests des ersten Durchlaufs (mit Ausnahme von Terri) gemacht, allerdings trifft die Sirene im Gegensatz zu Lilith einfach meinen Geschmack nicht mehr, mir gefällt auch ihr Phaselock nicht besonders.

    Und weil ich weder mit einem pummeligen Kannibalen, noch einem charakterlosen Assassinenverschnitt, noch einem austauschbaren Soldaten etwas anfangen kann, warte ich derzeit gespannt auf den 16. Oktober. Denn dann erscheint endlich Gaige, welche es mir nur schon vom Design enorm angetan hat, von den Skills ganz zu schweigen. Erst mit diesem Charakter werde ich auch richtig motiviert sein, mich hier mit anderen Leuten über Borderlands 2 auszutauschen.

  7. #7
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    18.902
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Nein, Borderlands 2 macht Spass, so wie es ist, und mehr Gewalt macht das Spiel nicht entscheidend besser, aber ich hätte denn doch gerne das selbe wie im Vorgänger, statt ein Spiel für Erwachsene, das auch in Deutschland problemlos durchgewinkt wird.
    Da bin ich absolut deiner Meinung. Anfangs war ich sogar etwas irritiert, als ich Gegner mit Kopfschüssen erledigte, eine Blutfontäne spritzte, aber kein Kopf platzte. Es hat mich sogar etwas gestört, da dadurch Trefferfeedback verloren gegangen ist. Ich war mir einfach nie sicher, ob ich sie jetzt erledigt hatte oder ob es nur ein kritischer Treffer war. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, die Idee, ein Spiel überall geschnitten als ungeschnitten zu verkaufen und später eventuell einen Patch nachzureichen, der das Spiel wieder ungeschnittener macht, ärgert mich allerdings. Wenn das Schule machen sollte, gibt es bald nur noch geschnittene ungeschnittene Spiele. Wenn sie die Gewaltschraube von sich aus runterdrehen, habe ich damit absolut keine Probleme, dann soll es aber auch so bleiben und nicht nachträglich geändert werden.

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Dann gibt es in den Borderlands-Foren ein für mich seltsames Phänomen, dass dir Leute oft vorschlagen, dass du keine Neben-Missionen bis in den Playthrough 2 machst, damit die Neben-Missionen und damit die Belohnung auf hohem Level fest getackert sind. Zockt einer von euch so?
    Nö, so zocke ich nicht und werde ich wohl auch nie. Mir gefallen zwar die Missionen mit Zeitdruck nicht besonders, auslassen werde ich sie deshalb allerdings nicht. Wenn ich schon spiele, dann richtig und dazu gehören nun mal auch die Nebenmissionen.

  8. #8
    Ketzer
    Gast

    Standard

    warte ich derzeit gespannt auf den 16. Oktober. Denn dann erscheint endlich Gaige, welche es mir nur schon vom Design enorm angetan hat
    Hört sich interessant an, wer/was ist denn das? Ein DLC? oder ein Feauture das man nur bekommt wenn man Ädischn XY vorgekauft hat? ^^ Mit der Inventargrösse hab ich auch meine Not, ist einfach zu wenig für diese Massen an Items. Mit der Fahrzeugsteuerung hab ich hingegen keine Probleme. Etwas gewöhnungsbedürftig wenn die Fahrtrichtung vom Mausblick abhängt aber im Prinzip das gleiche wie beim Charakter. Nach kurzer Eingewöhnung hatte ich es raus.

  9. #9
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.064
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Es gibt da ein Paket von kleinen, aber feinen Twekas, die ich allgemein fürs Gameplay vorschlagen möchte, da ich während dem zocken gerne mal meine Gedanken schweifen lasse.

    Ein Punkt im Zentrum jedes Fadenkreuzes, ich mag richtig fette Shotguns von mir aus mit gewaltigem Spread, wenn allerdings der Cursor so enorm ist und man kein Zentrum hat, wirds blödsinnig.

    Wenn man am Boden liegt, sollte es weniger schnell dunkel werden, ich sehe sowieso des Nachts und in dunklen Gebäuden nichts. Keine Verringerung der Zeitdauer des Todeskampfs, wenn man mehrfach gestorben ist. Zu Boden gehen, nachladen, tot, das macht es total sinnlos(könnte teilweise auch buggy sein). Bin mir zwar gewöhnt, regelmässig alle Wummen durchuladen, aber gerade, wenn ein Gunzerker-Lauf abgebrochen wird, kann es sein, dass alle nicht nachgeladen sind. Kürzere Reaktionsdauer des Waffenwechsels am Boden, kommt mir vor, als ob ich ein Zehntel durch wäre, bis ich überhaupt die richtige Gun zücken kann.

    Den Respawn ein wenig zurück nehmen, gerade im Dorf oberhalb Lnychwoods, wo gerade bin, könnte man wahrscheinlich solange fighten, bis die Konsole abraucht, das hört einfach nicht mehr auf und das in ein paar hundert Metern. Zusammen mit einigen eigenen Respawn-Punkten, die ein wenig vernünftiger verteilt sind, könnte man da einigen sinnlosen Frust rausnehmen.
    An sich hat es meist vernünftige Anzahl von Munition, aber an manchen Stellen frage ich mich schon, was sie dabei gedacht haben, mich vor einen Boss-Gegner zu stellen, ohne nach einem Tod Mun nachkaufen zu können.

    Wenn ein Gegner gegen ein Element resistent ist, dann nehmt bitte den normalen Waffenschaden.
    Gibt noch andere seltsame Entscheidungen, wie z.B. an sich tolle Waffen, die dich nicht mehr laufen lassen oder andere, die beim Verschwenden von Munition genauer werden. Wer würde denn sowas erfinden?

    Man kann ja schon sagen, dass es eine Sache von Stil und Immersion ist, wenn gewisse Hersteller nur gewisse Waffen herstellen, aber so werden gewisse Hersteller auch vollends unnötig, da ich persönlich keine Schnellfeuer-Waffen verwende, die Einzelschuss feuern oder solche die Munition verschwenden, damit sie genauer werden. Das Angebot schränkt sich weiter ein, wenn Hersteller von an sich tollen Wummen keine Gift-Shotguns machen, bin imer noch mit einer 10 Level unter mir unterwegs, deren Modell mir noch nicht mal gefällt.

    Einige Start-Werte sollte man überdenken. Für ein reines Rollenspiel ist es vielleicht okay, wenn man solche zuerst auf nahezu unbrauchbare und total unrealistische Werte runter schraubt, damit man sie anschliessend mit Punkten rauf bringt. Aber es nervt mich dann schon, dass ich fast zwei Durcgänge machen muss, bis sich endlich vernünftig schnell nachladen kann, und dass Perks zur Nachladegeschwindigkeit wichtiger sind, als die meisten anderen.

    Äh ja, bitte überdenkt nochmals einige Missionen. Die Zeit-Mission in den Highlands ist zu schaffen, bis man alle ausgeliefert hat, sofern man mindestens den ersten Bereich gesäubert hat, aber der letzte Teil hat eine so kurze Zeitdauer, das jeder Schlenker zum Versagen führt. Und dann den Scheiss alles nochmals, vielleicht auch garr nochmals die respawnten Viecher am Wasser säubern, das kann keiner ernst meinen. Und zudem gibts bei jeder Mission dieses Prizips in anderen Spielen eine Möglichkeit, erneut zum Start zu springen.
    Gilt ja auch für eine Mission in Lynchwood, wo ein Versager dazu führt, dass man nochmals ans schwarze Brett muss.

    Im Gegensatz zu den vielen Worten sind das nur Dinge, die ich besser feinschleifen würde, das ist kein Shitstorm

    Edit:
    Natürlich fallen mir ständig neue Dinge ein

    Der Konstruktor soll nur auf Sicht schiessen, zielsuchende Raketen, die dich hinter Gebäuden treffen, sind einfach nur ätzend.

    Durch Schilde absorbierte Kugeln sofort dem Inventar hinzu fügen, ist mir jetzt oft genug passiert, dass ich wegen Munitionsmangel abgekratzt bin, worauf ich nach dem Respawn wieder 80 Kugel drin hatte.

    Aber okay, das war auch vorhin eine Härtefall,wo sich mir die Haare sträubten und ich mich fragte, ob cih es überhaupt schaffen kann. Dabei habe ich die selbe Stelle schon mit Maya auf Vierspieler-Schwierigkeit gemacht.
    Auf jeden Fall bin ich jetzt als Gunzerker wahrscheinlich eine Stunde gleich nach dem Schild fest gehangen, der von Claptrap geöffnet wird und zum Schlüssel führt. Ich meine, sogar die stationären Geschütze respawnten und so in der Mitte bin ich bei fast geleertem Areal vor dem Konstruktor und natürlich hinter der Wand abgekratzt. Als ich wieder rauf wollte, war bis oben hin wieder alles voller knallharter Robots und sogar noch mehr als zuvor.
    Nur durch den Gunzerker-Skill konnte ich Mun regnerieren, weil vor den paar Kistchen Warloader standen,die ich selbst mit einem Gunzerker-Lauf mit einer Gewalts-Explosiv-Waffe und einer schnellen Gift-Shotgun nicht tot kriegte. Ich blieb ständig hinter irgend welchen Kisten verborgen, während ich vorsichtig um die Ecken schoss, am Schluss sogar mit einer Gift-SMG, die ich für solche Gelegenheiten mit totalem Mun-Mangel bereit halte.
    Gibts eigentlich keine Gift-Sturmgewehre? Fette violette Slag-Pistolen nd grüne und blaue Sniper mit allen Effekten werden mir nachgeworfen, aber Gift hatte ich schon seit 10 Level nicht mehr auf einer Shotgun und ein SG mit Gift habe ich noch gar nicht gesehen.

  10. #10
    Nimaris
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Ketzer Beitrag anzeigen
    Hört sich interessant an, wer/was ist denn das? Ein DLC? oder ein Feauture das man nur bekommt wenn man Ädischn XY vorgekauft hat? ^^
    Gaige the Mechromancer ist die fünfte spielbare Klasse, welche von Gearbox derzeit noch entwickelt wird. Sie ist für Vorbesteller kostenlos, alle anderen zahlen 10 Euro. Sie bringt einen frischen Skilltree ins Gameplay und ihr Action Skill erlaubt es ihr, einen Roboter namens Deathtrap zu beschwören, welcher ihr im Kampf behilflich ist. Im Grunde also ähnlich wie Axtons Geschütz.

    Hier ein Bild von ihr. Ihr Stil sagt mir einfach zu.
    Geändert von Nimaris (03.10.2012 um 15:24 Uhr)

Seite 1 von 29 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •