Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 159

Thema: Borderlands 2 - Eindrücke

  1. #21
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Heute habe ich bereits den Gunzerker und den Asssinen gezockt, der zweite bis Sanctuary und mit dem ersten bin ich gerade unterwegs dahin.
    Der Klassen-Skill von Zero passt mir irgendwie gar nicht, fühlt sich verwirrend an, sowie es umgesetzt ist. Habe schon gemerkt, dass er im Nahkampf tüchtig rein haut, aber wie träge er mit seinem Skill in den Gang kommt, ist mühsam. Den hätte ich jetzt so umgesetzt, dass er blitzschnell ist.
    Der Gunzerker wird im Moment seinem Namen ebenfalls nicht richtig gerecht, beide Waffen gezückt, voll rein, zwei Sekunden später am Boden. Kommt hinzu, dass er mit dem Skill nicht besonders genau schiesst und so wie ich zocke , kommt es auf Präzision an, wenn man die knallharten Bad Asse vor sich hat.
    Aber okay, zocke wieder mit 4-Spieler-Schwierigkeit und da merkt man wohl Dinge, die sonst weniger kaum auffallen, wie sehr träge Reaktionen auf Input oder dass man mit dem Sniper unglaublich langsam ist, wenn man anvisiert. Und zwar immer um einen Faktor langsamer, als alles, was nicht schleicht. Da ist eine Begrenzung drin, die mich daran hindert, Drohnen zu snipern, die mir das Leben zur Hölle machen. Weiss nicht, wie es mit Maus ist, aber meine Drehgeschwindigkeit wird künstlich unglaublich runter geregelt.
    Und da kommen schon die unglaublichen Horden. Vorhin meinte ich noch, ich hätte sie alle mit der Kanone abgeschossen, da kam plötzlich nochmals ein Rudel, siehe Screen.
    Die anderen zwei Pics zeigen das hübsche Design der Level, vor allem das letzte in der Lava war nochmals tierisch geil. Von letzten Gegner hätte ich auch Screens gehabt, aber ich will ja nicht spoilern.

    Edit:
    Kann mir schon vorstellen, dass der Gunzerker irgend wann mal abgeht, wenn er mit einem MG mit Slag und einer Korrosiv-Shotgun ballert, aber im Moment habe ich die totalen Schrottwaffen und das Gefühl, dass ich nur noch am Nachladen bin. Ein Sturmgewehr mit Einzelfeuer und eine Shotgun, die alle drei Schuss nachlädt, dazu alles so unglaublich ungenau, da kommt einem der Skill wie die totale Verschwendung vor.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-013.jpg 
Hits:	109 
Größe:	138,6 KB 
ID:	16187   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-014.jpg 
Hits:	110 
Größe:	187,2 KB 
ID:	16188   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-015.jpg 
Hits:	114 
Größe:	156,1 KB 
ID:	16189  

  2. #22
    Casual-Gamer Avatar von meech
    Registriert seit
    27.01.2009
    Beiträge
    725

    Standard

    Bin enttäuscht, daß die Sirene nur einen Gegner in Stase versetzen kann and das sich das nicht erweitern lässt.(für mehrere Gegner)

    Der Anfang war ziemlich öder und das Spiel wurde erst gut nachdem ich in der Stadt angekommen war.

    Frage mich auch,warum Gegnern rollen können um auszuweichen, aber der Spieler das nicht machen kann.

  3. #23
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Ich hasse die abrollenden Gegner vor allem, wenn ich wieder mal am Boden liege, während es viel zu schnell schwarz um mich wird.
    Weiss übrigens einer, wieso man manchmal enorm schnell stirbt, wenn man zu Boden ging? Wenn man geslagt wird oder so? Konnte zwar während regulären Kämpfen kein Muster darin erkennen.

    Gut, die Sirene kann nur einen nehmen, aber es gibt ja einige Perks, mit dem man das verstärken kann, z.B. mit Brandschaden. Auf jeden Fall kommt mir der Skill zu Beginn sinnvoller vor, als das Gunzerken. Sehe es schon jetzt wieder kommen, dass ich zwar alle Klassen mal durchspiele, aber dann bei der Sirene hängen bleibe. Im letzten Teil hatte ich einzig den Berserker nie über Level 10 gebracht, weil der Klassen-Skill oberätzend umgesetzt war.

    Werde auf jeden Fall je einen sauberen Save backupen, sobald jede Klasse in Sanctuary war und das für jeden Playthrough separat.

  4. #24
    Let's Play-Gucker Avatar von walli
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    129

    Standard

    Bin zwar noch lang nicht durch, hab 3 Charaktere angespielt, der Gunzerker ist momentan auf Level 19, aber auch für mich ist Borderlands 2 klarer Favorit dieses Jahr, auch ohne tiefgründige Story (BL2 hat da schon zugelegt aber mir genügt es wenn sich das Spiel selbst auf die Schippe nimmt), keine total aufgebohrte Grafik und auch kein umgekrempeltes Level- und Klassensystem.
    Fühlt sich halt an wie ein riesiger DLC für den ersten Teil, und im Fall von Borderlands ist das genau das was ich wollte.

    Die Spielwelt ist weitaus abwechslungsreicher geworden als in Teil 1, es tut gut ab und an mal in Schnee oder Gras zu beissen (statt nur in Wüstensand) und das Sahnehäubchen ist wie in Teil 1 der Koop Modus, gibt nix schöneres als sich mit paar Kumpels da durchzuballern.
    Wie Boïndil den 4 Mann Schwierigkeitsgrad allein bewälltigt ist mir unklar, stellenweise verreckt man doch öfter wie im ersten Teil wo man durch fleissiges Erledigen von Nebenquests nur noch gähnen konnte.
    Das Badass System motiviert nochmal zusätzlich, Herausforderungen soweit das Auge reicht, diese kann man sich mit permanenten Charakterverbesserungen vergüten lassen die für alle Chars gelten. Mal abgesehen vom Springen und Laufen gibts nichts was einem nicht noch badassiger macht. Bugs sind mir auch keine untergekommen bisher, BL2 wird mich wohl noch eine ganze Weile beschäftigen.

  5. #25
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Es gibt Momente, da kann man kaum von "meistern" sprechen, da gehe ich im Sekundentakt zu Boden. Ich lege sogar meine gesamte Taktik darauf aus, dass ich zu Boden gehe, wo ich eine Chance auf eine zweite Chance habe. Und dass ich nächstens zu Boden gehe, daran besteht kaum ein Zweifel. Natürlich versuche ich zu snipern, wo es geht und Deckung zu nutzen, schmeisse mehr Granaten und versuche Schwachstellen wie Fässer zu nutzen. Und meine Siren wird auf Reload-Speed, genereller Speed, und Schadensausteilung geskillt, denn es gibt keine ausreichende Resistenz, egal mit welchen Schilden. Und Class-Mods nehme ich nur mit Gesundheitsregeneration, damit der Spielraum ein wenig grösser wird.
    An manchen Stellen nervt es natürlich gewaltig, da hat es eine richtig blödsinnige Schwierigkeit, wie man sie in kaum einem anderen Spiel findet. Die Caustic Cavern war die grösste Hölle, ich musste Items im Umfeld abfarmen gehen, um mir Nachschub an Munition und Granaten kaufen zu können und das gefühlte zwanzig Mal, bis alle Varkids alle waren. Und ich laufe wahrscheinlich mehr als jeder andere, wenn ich halbe Level zum letzten Tod laufen muss, während bereits wieder Gegner respawnen.
    Aber durchschnittlich macht mir der 4-Spieler-Schwierigkeitsgrad gerade die Kopfzerbrechen, die ein gutes Spiel dir geben muss. Sie zwingt mich genauer darüber nachzudenken, wie man am besten überlebt und damit einen guten Wiederspielwert. Und wenn man bessere Waffen findet, freut einem das mehr und dann kann man eine Zeit lang wieder tüchtig knüppeln.
    Und ich gebe es zu, dass ich da einen Tick habe: wenn ich mal eine Schwierigkeit festgelegt habe, kann ich auf keinen Fall mehr runter, egal wie weh es tut.
    Allerdings werde ich den Vierspieler-Modus vor Sanctuary nicht mehr aktivieren, denn gestern hats mich echt genervt und zwar mit beiden Klassen, dass ich zwanzig Mal den Berg nochmals rauf musste, während der End-Gegner im besten Fall ein paar Milimeter verlor. Später hat man dann schon mehr Spielraum, wenn man endlich eine fette Gift-Shotgun, ein paar Skils mehr und einen Class-Mod zur Regeneration hat, da hat es oft eine angenehme Schwierigkeit, wo ich sonst am Gähnen wäre.

    Der Schwierigkeitsgrad in Vanilla ist oft okay, wenn man zum ersten Mal in ein Level geht, aber bei jedem zweiten Besuch ist es einfach nur todlangweilig. Relativ natürlich, denn Borderlands 2 macht mir generell mehr Spass, als die meisten, oder gar alle anderen Shooter.
    Ich würde das Spiel sogar als Meilenstein bezeichnen, denn das hat neue Masstäbe für Level-Design und Menge an Content gesetzt, denn man für 60 Mücken oder so kriegen kann, gar nicht zu reden von Spielspass und Wiederspielwert. Ich werde das Spiel mindestens solange wie Sykrim zocken. Dagegen erscheinen mir Spielchen wie Spec Ops wie der reine Wucher, eine Frechheit, wie wenig Inhalt man für die selbe Kohle wie für Borderlands 2 kriegt, ohne es mit einer ausgefeilten Story entschuldigen zu können.
    Wenn ich da über ein kaputtes Inventar, eine blödsinnige Fahrzeugsteuerung und andere Details fluche, sollte man das immer vor dem Hintergrund sehen, ich danke Gearbox herzlich für ein weiteres Monument eines Spiels, das mich lange beschäftigen wird.

  6. #26
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    18.962
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Der Klassen-Skill von Zero passt mir irgendwie gar nicht, fühlt sich verwirrend an, sowie es umgesetzt ist. Habe schon gemerkt, dass er im Nahkampf tüchtig rein haut, aber wie träge er mit seinem Skill in den Gang kommt, ist mühsam. Den hätte ich jetzt so umgesetzt, dass er blitzschnell ist.
    Da gibt es einen Skill - Name ist mir gerade entfallen - der Zero zwar nicht schneller macht, ihn aber auf den Gegner zupreschen lässt.

  7. #27
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Ja, den habe ich gesehen, werde ich bestimmt noch nehmen. Habe gerade den Gunzerker gebackupt, den ich bis Sanctuary gebracht habe, wo ich alle Aufgaben in der Stadt erledigt habe.
    Werde vorerst den weiter zocken, aber den Assassinen werde ich sicher auch noch besser austesten.
    Haber gerade ein weiteres Video gedreht, wo ich mit dem Gunzerker 4-Spieler-Schwierigkeit habe. Inzwischen habe ich eine vernünftige Feuer-Shotgun gekriegt und die haut deftig rein, konnte das Banditen-Lager mit nur einem Tod ausheben, was gar nicht so schlecht ist, bei dem schaden, die die verteilen.

    Sollte irgend wann mal in der nächsten halben stunde freigeschaltet werden.

    Bist du eigentlich auch im Borderlands-Fieber, Lichti, oder bist du nur in offizieller Angelegenheit hier, um zu überprüfen, ob ich wieder mal am Trollen bin?

    Habe übrigens vorhin den Season Pass gekauft, denn die Gefahr ist gering, dass die nix taugen und so eine Leistung wie Borderlands 2 ist den vollen Preis wert.

  8. #28
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    18.962
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Bist du eigentlich auch im Borderlands-Fieber, Lichti, oder bist du nur in offizieller Angelegenheit hier, um zu überprüfen, ob ich wieder mal am Trollen bin?
    Beides.

    Das Borderlands-Fieber hat mich aber ebenfalls gepackt. Ich spiele nur mehr, als darüber zu schreiben. Angefangen habe ich mit der Sirene, da ich aber hauptsächlich gesnipert habe, habe ich dann noch mal neu mit Zero angefangen und bin auch bei ihm geblieben. Mit Maya werde ich aber danach weiterspielen oder noch mal komplett neu anfangen, denn der Phaselock hat mir schon sehr gut gefallen. Und ab dem 16. Oktober gibt es ja die Mecromancherin, die angetestet werden möchte. Borderlands 2 wird mich also noch eine ganze weile beschäftigen.

  9. #29
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Irgendwie mag ich das Brachiale,wie man es mit dem Gunzerker kriegt, aber der Phaselock ist ein toller Skill, der einem vor allem Vorteile bei den Typen mit Schilden verschafft, dir mir sonst gehörig Kopfzerbrechen machen.
    Ich habe als Sirene immer einen Sniper, ein SMG und eine shotgun dabei gehabt, ich mache mir da nicht gross Sorgen, was die ideale Waffe für eine Klasse ist, mal abgesehen davon, dass ich generell kein Pistölchen verwende, wenn ich auch eine Shotgun haben kann und mich standhaft als Gunzerker weigere, einen Sniper zu verwenden, der zumindest zu Beginn sogar sinnvoll sein könnte.
    Auf die Mechromancerin freue ich mich ebenfalls.

    Habe vorhin bereits die ersten Aufträge als Gunzerker gemacht und ich muss es wieder sagen: nach Sanctuary wird einem kaum jemals wieder langweilig und selbst das Verteilen von Briefen in Feindgebiet macht gehörig Spass. Mit einem Save-Backup ist das Problem gelöst, dass ich den Beginn relativ reizlos finde und es schade finde, dass man auch im zweiten Teil immer wieder nochmals eine Art Tutorial-Gebiet ertragen muss.

  10. #30
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    18.962
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Für mich hat sich die Sirene mit Snipergewehr irgendwie nicht richtig angefühlt, was eigentlich Schwachsinn ist, da einem Borderlands 2 zu keiner bestimmten Kombination aus Klasse und Waffe zwingt. Eigentlich wechsle ich auch munter zwischen den Waffen, wenn ich eine neue, geile Waffe gefunden habe, wird die meisten so lange benutzt bis ich eine bessere gefunden habe. Nur Raketenwerfer und Maschinengewehre lasse ich links liegen.

Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •