Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 159

Thema: Borderlands 2 - Eindrücke

  1. #11
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.053
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Meinungen dürfen auch diskutiert werden, wenn ich den Titel meines eigenen Threads richtig interpretiere. Und es steht nirgens, dass man sich so kurz fassen muss, dass einem die Leute übersehen könnten

    Ich zocke übrigens gerade seit etwa zwei Stunden weiter und da kommen noch einige nette Plätze auf einem zu oder so schräge Charaktere wie die fette Ellie.

  2. #12
    Nimaris
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Boïndil Beitrag anzeigen
    Meinungen dürfen auch diskutiert werden, wenn ich den Titel meines eigenen Threads richtig interpretiere. Und es steht nirgens, dass man sich so kurz fassen muss, dass einem die Leute übersehen könnten
    Wohl wahr, das ist schließlich der Sinn eines Forums.

    Falls ich dich übrigens irgendwie persönlich beleidigt haben sollte, tut mir das leid, das war nie meine Absicht, auch wenn meine Texte manchmal etwas hart klingen. Man kann anderen natürlich nicht seine eigene Meinung aufzwingen, ich habe nur versucht gewisse Kritikpunkte abzustreiten, welche meiner Meinung nach einfach Blödsinn waren, das ist aber ganz bestimmt nicht als persönlicher Angriff gemeint.

    Ich zocke übrigens gerade seit etwa zwei Stunden weiter und da kommen noch einige nette Plätze auf einem zu oder so schräge Charaktere wie die fette Ellie.
    Ellie ist schon cool, aber warte mal ab, bis du Tiny Tina trifft. Der beste NPC aller Zeiten.

  3. #13
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.053
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Habe schon lange nicht mehr so ausdauernd gezockt, das letzte Mal wohl in Skyrim und das ist einigie Zeit her.
    Insgesamt wurde einiges am Spiel verbessert. Einiges blieb gleich nervig, aber wenn ich Borderlands gute 10 Mal durchzocken konnte und Borderlands 2 besser ist, kann ich nur sagen: Aufgabe erfüllt.

    Allerdings gibt es (wie immer) einen groben Fehler: Haben es die denn immer noch nicht geschnallt, dass eine fehlende Einstellung zum Schwierigkeitsgrad nur in Spielen wie Barbies Ponyhof und GTA keinen groben Mangel darstellt?
    Habe bereits ein wenig gegoogelt: Third Person geht definitv nicht mehr über die Ini, dafür soll das Tool funzen, dass in der Memory einstellt, dass 4 Player im Spiel sind, was immerhin eine gute Nachricht für den Wiederspielwert ist.
    Es hat jetzt im Moment einige Spitzen in der Schwierigkeit(wo auch die Checkpoints mit bereits respawnenden Gegnern nerven), wobei ich prinzipiell keine Raketenwerfer verwende und lieber mit einer hübschen behäbigen, als schnellen überpowerten Wumme kämpfe. Umnd ausserdem sind meine besten Waffen Feuerwaffen und Säure habe ich bisher gar nie gesehen, was manche Stellen erschwert.
    Der Durchschnitt ist hingegen viel zu einfach, je nach Ort können die einem kaum noch killen und ich kann mit meiner SMG von gestern einfach nur noch durchlaufen. Mit dem Backtracking kann ich leben, wäre ja schade um so hübsche Level, aber dass ich beim zweiten Mal durchschlendern kann, schreit nach Hack.

    Difficulty Slider 1.1 für Borderlands 1+2

    Edit:
    Oh ja!!!!, das Teil funktioniert, ausserdem verwende ich den Tweak, der nur im LAN-Modus funktioniert:
    WillowGame.ini unter [Engine.GameInfo] : GameDifficulty=+4.0
    Kratze im Moment gerade ab, wie die Fliegen, es kommt mir vor, als ob ich gerade mal die Hälfte so resistent bin. Das lässt sich so nicht mehr im Run and Gun zocken, da muss man vorsichtlich rein und einen nach dem anderen erledigen, bevor man looten kann. Mehr snipern, mehr in Deckung, vorsichtiger, genau das, was mir Wiederspielwert gibt.
    War nämlich gestern abend im selben Level, bevor ich beendete und da konnte ich noch friedlich looten, während ich beschossen wurde, was heute ein Ding der Unmöglichkeit ist.

  4. #14
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.053
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Bin also immer noch dran und die Spielzeit geht mehr als in Ordnung. Vor allem, was die nach dreissig Stunden noch auffahren, ist schon beeindruckend. Man kann sich über den Grafik-Stil streiten, aber die Levels sind diesmal wirklich auf Abwechslung ausgelegt und sei es nur in Details, wie z.B. Eiszapfen mit eingefrorenen Raidern, die Loot fallen lassen oder da mal eine Treppe und hier ein kleines Rätsel, wie man zum Loot kommt. Es gibt zwar viel Backtracking und teilweise Checkpoints, die jenseits von Gut und Böse weg sind, aber die Level geben schon ein paar Punkte Boni bei der Gesamtbewertung des Spiels.

    Bin sogar recht weit gekommen mit meinem Hardcore-System, aber ein Robot war mangels Munition so schlicht und ergreifend unschaffbar, genauso wie die Quest, in der man für Tina eine Party schützen muss. Und an manchen Orten habe ich nur nicht mehr über die haufenweise Laufwege mit respawnenden Gegnern geflucht, weil ich es ja selbst so wollte. Es gibt einen Ort, der heisst Satan's Suckhole und das hat auch genau so gesuckt. Diei Mission war schon so das übelste, was ich je an laaangem Backtracking erlebt habe, aber mit meinem System wurde es zur wahren Hölle, wo ich im Sekundentakt abgekratzt bin und wo ich für einen grossen Gegnern um die sieben Mal das halbe Level zurück musste, wo sogar bereits die kleinen benannten Boss-Gegner respawnrten. Ich habe es ab und zu sogar nicht mal mit Durchrennen geschafft, gleich weit, wie bis zum letzten Tod zu kommen

    Edit:
    Und immer noch bin ich am zocken, als ich bereits meinte, es gehe langsam ans Ende. Plötzlich war mein Tagebuch wieder voll und ich geniesse gerade das Loch, das Sanctuary hinerlassen hat, natürlich mit 4-Spieler-Schwierigkeit. Lade gerade ein Video hoch, damit man sieht, wie es da abgeht, ist sehr geil, obwohl ich den Todeskampf bereits fix einplane., wenn ich am knüppeln bin.

    Und nochmals Edit:
    Ich glaube, ich habe jetzt die härteste Stelle des Spiels erlebt
    Ich Level 19 in der Caustic Cavern und mindestens fünf Stufe-21-Varkids in den Ausführungen Bad Ass und Super Bad Ass.
    Man muss sich vorstellen, dass ich plötzlich mitten aufs Schlachtfeld musste, um Loot zu holen, damit ich neue Munition kaufen konnte und das andauernd. Dann an den Automaten, während überall Einschläge waren, die mich in einem Aufwasch zu Brei machten. Ich habe sie gesnipert, mit Granaten beworfen, mit meiner Super-Shotgun beharkt und das ging nur Milimeter runter. Habe sie dann trotzdem alle grschafft, wo wahrscheinlich die meisten vor Frust das Pad durch den Fernseher geschmissen hätten

    Hier noch ein paar Screens von meinem Überlebenskampf...

    Ausserdem ein Video vor dem Kampf vorher, der dagegen ein warmes Lüftchen war.
    Wie man sieht kratze ich ab wie die Fliegen, während nicht mal die Zeit dazwischen reichte, um einen Feind in den Phaselock zu nehmen, um mir Erleichterung zu verschaffen.

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-005.jpg 
Hits:	85 
Größe:	98,7 KB 
ID:	16155   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-006.jpg 
Hits:	92 
Größe:	70,8 KB 
ID:	16156   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-007.jpg 
Hits:	78 
Größe:	47,2 KB 
ID:	16157  

  5. #15
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.053
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Ist es noch zu fassen, ich habe jetzt 41 Stunden drauf und mein Tagebuch ist immer noch voll. Inwischen habe ich auch noch sehr überraschend Brick getroffen und stecke jetzt gerade in einem neuen Dungeon mit einer High-Tech-Stadt, naja, morgen ist auch noch ein Tag. Solche Spiele disqualifizieren eben schon andere überhypte, die schamloses Modul-Recycling auf kahlen und öden Maps betreiben und selbst MP-Maps im Single-Player recyclen, um noch ein paar Kröten mehr zu sparen und dann eben doch nur eine Toy-Story und Schlauch-Level haben. In der Story setzt Borderlands 2 immer noch keine Masstäbe, aber die Welt ist erste Sahne.
    Wenn man mich vor die Wahl stellen würde, entweder mit Borderlands 2 oder der ganzen ME-Trilogie auf eine einsame Insel zu gehen, müsste ich nicht zwei Mal überlegen.
    Denke schon jetzt daran, die Haupt-Story rasch anzugehen und ein paar Neben-Jobs zu ignorieren, denn es warten noch vier Klassen auf Durchgänge. Und das ist ein gutes Gefühl

  6. #16
    Dokkan Dokkan Tsuiteru Avatar von Drellinator92
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    Kame House
    Beiträge
    1.902
    Gamer IDs

    PSN ID: Bosnier_55

    Standard

    Ja Borderlands 2 ist super geil das einzige was mich stört ist:
    Das nie die passenden Waffen erscheinen als Loot oder zum kaufen. Spiele alleine den Zer0 und hab gerade R gerettet. und ich spiele meistens alle Wafen außer SMG und Shotgun
    Meine MPFRPG-Charaktere


    Skarr, die kroganische Atombombe, auch bekannt als Kampfmeister
    Bray, der batarianische Schläger Smėagol, der Vorchawächter




    "Du wirst dreist Eulchen" Horst Seehofer
    "Ich bin eine Zauberin und Zauberer sind boshaft und dreist." Angela Merkel

  7. #17
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.053
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Für mich ist das das Spiel des Jahres inzwischen. Zocke bald 50 Stunden, bin auf Level 27 und ich kriege immer noch neue Dungeons, die mich beindrucken. Und das nachdem ich schon mehrfach dachte, das sei jetzt das Ende der Hauptquest. Ich meine, ein so epischer und auch überrschender Zwischenkampf wie mit Handsome Jack wird einem von den wenigsten Spielen geboten, ich hoffe, dass mich das echte Ende nicht enttäuscht.
    Habe selten ein Spiel mit soviel Content gekriegt, alleine die Welt mit ihren Dungeons ist schon ein Preis wert, dazu einige humorige Quests, die selbst mich überraschen, wie z.B. ein Liebesbrief, den ich für jemanden ausliefern musste
    Da ich halt Boïndil bin und mich sowas gerade bei dem Spiel tierisch nervt: dieses Inventar werde ich auch noch in 500 geplanten Stunden die totale Scheisse finden. Mal im Ernst: mir wäre sogar Excel lieber als der Bullshit, der von jemandem verbrochen wurde, der noch nie den Spruch Form follows function gehört hat.

  8. #18
    Dokkan Dokkan Tsuiteru Avatar von Drellinator92
    Registriert seit
    28.04.2012
    Ort
    Kame House
    Beiträge
    1.902
    Gamer IDs

    PSN ID: Bosnier_55

    Standard

    Also das mit der Inventarkritik von deiner Seite Boîndill verstehe ich nicht. Da verbringt man doch nicht viel Zeit damit.
    Und zur Schwierigkeitsgrad bei Borderlands 2 wieso soll man da nen Hack benutzen? Wenn du es soo schwer haben willst dann hol dir schlechte Waffen ohne Elementkräften und benutze kaum den AS der Charas. Für mich(PS3) ist das schön fordernd da ich nur Sniper Pistol und Gewehr benutze. Ich spiele den Assi xD Größter Schock: Mein Mordy ist ein Säufer.
    Meine MPFRPG-Charaktere


    Skarr, die kroganische Atombombe, auch bekannt als Kampfmeister
    Bray, der batarianische Schläger Smėagol, der Vorchawächter




    "Du wirst dreist Eulchen" Horst Seehofer
    "Ich bin eine Zauberin und Zauberer sind boshaft und dreist." Angela Merkel

  9. #19
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.053
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Ich mag es, die besten Waffen mit fiesen Elementar-Kräften und die besten Skills zu wählen, das ist ein Teil der Faszination von Borderlands und das Inventar ist dabei völlig unnötig das schwächste Glied in der Kette. In Teil 1 verspürte ich keinerlei Ärger über das Inventar, während ich es jetzt regelrecht hasse.
    Und ich spiele seit Mario 1, um eine Herausforderung zu erleben und Gefahren zu meistern. Sollte ja wohl klar sein, dass nicht alle Leute die selbe Herausforderung als angenehm erleben, deshalb haben die meisten Spiele Schwierigkeitsgrade. Überdies habe ich ja auch Fallout und Sykrim um Faktoren härter gemoddet.

    Habe gestern übrigens einer der wohl seltsamsten Waffen des Spiels gefunden, ein Bandit-SMG. Das Teil hatte tolle Werte und und sollte absolut genau sein.
    Als ich es dann freudig ausrüstete, wurde ich plötzlich unglaublich langsam, wie wenn ich in Fallout überlastet war und meinte zuerst, das sei irgend ein Bug.
    Vollends überrascht war ich dann als das SMG dann ganz seltsame Geräusche wie ein Jodeln während dem Ballern machte und beim Nachladen in einer piepsigen Stimme akommentierte, war echt zum Schmunzeln. Schade, hatte gar nicht mehr daran gedacht, einen Screen davon zu machen, bevor ich es verkaufte. Das mit dem langsam werden, kann ich natürlich nicht gebrauchen.

    Dann noch ein paar Screens von Schauplätzen und die Ausrüstung meiner Sirene auf Level 19.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-008.jpg 
Hits:	113 
Größe:	173,0 KB 
ID:	16168   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-009.jpg 
Hits:	103 
Größe:	137,4 KB 
ID:	16169   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-010.jpg 
Hits:	88 
Größe:	171,4 KB 
ID:	16170   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-011.jpg 
Hits:	78 
Größe:	130,9 KB 
ID:	16171   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Borderlands2-012.jpg 
Hits:	84 
Größe:	95,9 KB 
ID:	16172  


  10. #20
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.053
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    So, 57 Stunden hatte ich bis Level 32 und dem Ende des Spiels, würde dem auf jedem Fall eine 9 von 10 geben, wobei der Punkt Abzug alleine vom Inventar und einigen Feinheiten in der Steuerung und dem Balancing kommen, die sich dann doch oft nervig bemerkbar machen.
    Ein tolles Spiel, soviel Spass, Content und Wiederspielwert, wie Borderlands 2 bietet, ist aussergewöhnnlich und mein Tagebuch ist immer noch mit Quests voll. Daran sollten sich einige Hersteller ein Beispiel nehmen, die meinen, wegen ihrer dünnnen Story sei schamloses Level-Recycling und eine Spieldauer von 7 Stunden gerechtfertigt.
    Werde dann bei Gelegenheit noch einen genaueren Bericht dazu machen, für mich klar das Spiel des Jahres.

    Und hier noch ein kleines Video aus dem Endgame, sollte nicht zuviele Spoiler enthalten, aber ein knallhartes Gemetzel und Kugel-Gewitter mit Vier-Spieler-Schwierigkeit..

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •