Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516
Ergebnis 151 bis 159 von 159

Thema: Borderlands 2 - Eindrücke

  1. #151
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Bei mir wirds inzwischen immer einfacher, gehe zwar ab und zu zu Boden, aber kratzte gar nicht so häufig ab.
    Kann mich noch erinnern, dass dieser grosse Robot im Kraftwerk in Oasis damals ein knallharter Hund war, aber wenn man Slag, Säure, ein Artefakt und einen Class Mod kombiniert, kriegt man wahrscheinlich über 200% SMG-Schaden und der Typ war schneller Geschichte, als im letzten Durchgang ein Bad Ass Loader.
    Die Waffen werden mir auch nachgeworfen und ich muss ständig Wummen verkaufen, für die ich vorher getötet hätte. Abgesehen von den Haufen an glitzernden Pistolen und Snipern, die ich gar nicht nutze.
    Mache diese Oasis gerade kompletionistisch und bin sogar zwei Mal in den Rustyard und jetzt bin ich beim Leuchttum angekommen.

  2. #152
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Das war jetzt witzig, nachdem ich es bereits nicht mehr lustig fand
    Und zwar ist meine Maja gerade alleine in Tundra Express, das ein hartes Pflaster bleibt, wenn man nicht einfach durch die Varkids durchlaufen kann, sei es wegen dem tollen Loot oder sei es wegen der Mission mit den mutierten Varkids.
    In UVHM wirds teilweise einfach nervig, wenn man alle Varkids immer wieder von 100% auf Null bringen muss und selbst 10% sind kein Garant dafür, dass man eine zweite Chance kriegt. Vor allen, da man noch blinder ist als bei anderen Gegnern und zwar wegen der Gift-Effekte. Ich habe mehrere Male eine Larve vor mir gesehen, die fast tot war und konnte sie doch nicht treffen.
    Bin immer und immer wieder abgekratzt, auch weil diese Varkids einen Schadensausstoss haben, dem man nur schlecht ausweichen und nur mit Glück überstehen kann.
    Immerhin habe ich es dann irgendwie doch geschafft, einen Teil der Quest-Teiler aufzusammeln. Aber ich war bereits ziemlich genervt, als ich auf die Idee kam, die Viecher zum nächsten Banditen-Camp zu locken, um nicht alleiniges Ziel zu sein. Igenwdwie bin ich dann zu den Schienen hoch und man glaubts nicht, dass ich die letzten zwei Teile auf den Schienen fand, wo die Varkids scheinbar vom Zug überfahren wurden
    Mir reichts jetzt mit den Varkids, mache mal an der Hauptmission weiter.

  3. #153
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Gibts ja nicht, hatte ganze Durchgänge ohne Jimmy Jenkins und in diesem gleich drei und sogar zwei davon vorhin innert fünf Minuten.
    Habe ja meine Sirene endlich auf 61 gebracht, bis Kettenreaktion und slaggen im Phaselock und die geht tüchtig ab. Den mittleren Baum habe ich vernachlässigt, da sie auf Solo ausgerichtet ist.
    Bin gerade unterwegs zum Bunker und ich muss es sagen, UVHM mit Difficulty Slider auf 2 ist leichter als TVHM mit der Einstellung auf 4. Gehe zwar häufig zu Boden,weil die Schilde immer noch sofort weg sind, aber es geht doch recht gut. Es gibt nicht mal sinnlos hohe Resistenzen, abgesehen vom Koonstruktor vorhin, mit dem ich meine ganze SMG-Mun aufgebraucht habe.

  4. #154
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Hier noch ein paar Eindrücke vom viel hübscheren Third-Person-Gameplay mit Maja bei der Info Stockade, das ist auf Level 61 mit Difficulty Slider auf 4:

  5. #155
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Eigentlich steht ja Crapy schon bereit vor dem Pass, um Jack in den Hintern zu treten. Bin dann aber doch mal in den Bad Ass Crater, den man zu dem Zeitpunkt nur noch als Casual bezeichnen kann
    Ein Mal versagt im ersten Arena-Kampf, kann ja passieren, auch bereits die vierte Kneipenschlägerei hinter mir, wo Maja zu Höchstform auflief und den Begriff Crowd Control ganz neu definierte. Und dieser Pyro Pete war ein unglaubliches Weichei, dass mich hinter meinem Firehawk-Schild kaum ankratzen konnte. Okay, hätte es mir denken können, dass Feuer gegen Pyro nicht speziell taugt und bin dann ein Mal abgekratzt, während ich meinen Gift-Knüppel suchte. Mit Difficulty Slider pausiert das Spiel nicht im Inventar, was an sich sogar ein gutes Gameplay-Element ist, da man das optimale Arsenal vor dem Kampf wählen muss.
    Death Race Stufe 2 habe ich gemacht und beide auf Anhieb, trotz dem schnarchnasigsten Booster-System der Game-Geschichte und einer Steuerung, die bei Halo still stand.
    Mir hat diese Stadt besonders gefallen, von denen es ruhig im Hauptspiel mehr hätte haben können, auch als Hub. Toller Sound, tolle Kullise und das mehrstöckig, toll. Erschien mmir schon fast verschwendet, für eine Durchgangsstrasse, die dann nur mit lumpigen Banditen bevölkert war.
    Man scheint ja viel grinden zu müssen, um die Torgue-Waffe seiner Träume zu kriegen, wie der ganze DLC leicht auf Spielzeitstreckung und Mehrverkäufe durch besseren Loot als im Hauptspiel ausgerichtet zu sein scheint.
    Dann noch weitere Ansichten von meiner Sirene. Die Flügel sind leider in der Third ein Ärgernis, muss mal sehen, ob ich den Skill überspringen kann.

    Und was mache ich jetzt mit diesem Prachtstück von von Class-Mod für Mechromancer? Der andere legendäre Mod für Krieg ist auch bereits im Schliessfach, während ich als Sirene davon ausgehe, dass ich nix vergleichbares für meine Klasse finde. Wobei auch gesagt sein muss, dass so ein Class-Mod gehörig überpowert ist, Maja nimmt schon jetzt schwächere Waffen, damit es nicht zu unfair ist.

    Gebe es zu, dass ich mir zwei Skin-Packs für die Sirene gegönnt habe, was ich sonst nicht so gerne mache.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fallout3-129.jpg 
Hits:	103 
Größe:	159,6 KB 
ID:	18020   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fallout3-130.jpg 
Hits:	97 
Größe:	160,1 KB 
ID:	18021   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fallout3-131.jpg 
Hits:	94 
Größe:	168,9 KB 
ID:	18022   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fallout3-132.jpg 
Hits:	93 
Größe:	189,9 KB 
ID:	18023   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fallout3-133.jpg 
Hits:	96 
Größe:	153,3 KB 
ID:	18024  


  6. #156
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Also dieser Badassosaurus Rex ist ja schon einer der dümmsten Boss-Gegner, die ich seit Mario 1 gesehen habe. Haben denn die Jungs überhaupts nicht dazu gelernt? Können die nichts weiter als einen grossen Brocken hinstellen, dessen einzige Qualität dessen Schadenaustoss und Resistenz sind? Für den die einzige gangbare Taktik das Auffinden des toten Punkts im Level darstellt? Man kann dem nicht mal seine Waffen wegschiessen, was schon eine gewaltige Verbsserung wäre. Da schiesst man eine halbe Stunde aus der Deckung, Slag wirkt nicht, allle Munitonssorten und Granten sind aus, bis man wieder mal von einem Physik-Bug getroffen wird, der zwangsläufig eher früher als später in einem so langen Kampf auftritt. The Bee und Conference Call habe ich nicht, die ich mir hätte ercheaten können oder in 100 Stunden grinden. Aber ich habe für jede Waffe die ideale Kombination aus Artefakt und Class-Mod eingewechselt, was wahrscheinlich das Prozedere nur um drei Minuten abkürzt.
    Und für mich zählt das Argument nicht, dass man ihn halt im Coop angehen muss, da das Spiel auch mit dem Prädikat Einzelspieler verkauft wird, die kriegten nur keinen anständigen Boss gebacken. Könnte mir vorstellen, dass die Taktik im Mehrspieler dann einfach die wäre, dass alle vier, statt nur einer, am toten Punkt hirnlos auf den Boss einballern, der nochmals drei Mal resistenter ist. Und bisher war ja alles Solo schaffbar, selbst wenn man an manchen Orten das Gefühl hat, dass niemals einer von GB das jemals alleine gezockt hat.
    Optisch gefällt mir der Badassosaurus, aber gameplaymässig ist das hier einer der absoluten Tiefpunkte.
    Und schon Motor Momma vorher war kein Beispiel für gutes Gameplay, die Frau steckte nach einigen Versuchen plötzlich in beiden Formen im Level fest, worauf ich sie gefahrlos abknallen konnte. In jedem anderen Spiel hätte ich neu geladen, um den Boss fair abzuknallen, war mir hier nur zu blöd und ich habe die Chance genutzt.

  7. #157
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Hier noch ein paar Eindrücke von meiner Sirene auf der letzten Mission in UVHM.
    Und jetzt steckt Gaige auf Level 36 in TVHM. Was passieren kann, wenn man durch die Hauptmission rusht und dabei den Difficulty Slider auf 4 stellt, sieht man im letzten Bild
    Die Kleine wurde regelrecht von Super Badass Loadern 2 Level über ihr eingekesselt, wo sie schon mal ein paar Sekunden nach New-U bereits wieder am Boden war. Scheint fast, wie wenn praktisch die Hälfte der Feinde solche Badasse waren. Bisher hat sie mindestens schon 7 gekillt, ohne die, die auf der anderen Seite von Friendship Gulag eine Wand bilden.
    Aber anway, mal sehen, wie es beim Constructor abgeht, vor dem sie gerade steht und versucgt, sich Mut zuzusprechen. Auf jeden Fall wäre es ohne Deathtrap als Ablenkung nicht schaffbar.

    Es fällt einem nach UVHM auf, dass Slag in TVHM zuwenig lange Wirkung zeigt, was seine Verwendung nur aus der Deckung auf Super Badasse sinnvoll macht. Sehr schade, ich habe Slag erst als Element der Spieltiefe in UVHM schätzen gelernt. Das ist ja auch der Grund, wieso ich meine Charaktere möglichst schnell nach UVHM bringe, wo der Loot und die Gegner-Skalierung im Gegensatz zum Rest des Spiels in Ordung sind.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-001.jpg 
Hits:	71 
Größe:	162,2 KB 
ID:	18041   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-002.jpg 
Hits:	76 
Größe:	185,0 KB 
ID:	18042   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-003.jpg 
Hits:	81 
Größe:	180,4 KB 
ID:	18043   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-004.jpg 
Hits:	105 
Größe:	186,5 KB 
ID:	18044   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-005.jpg 
Hits:	104 
Größe:	172,3 KB 
ID:	18045  


  8. #158
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    Bin bereits beindruckt, sieht episch aus, die Umgebung im neuen DLC. Das ist also was für Nerds, wie das wie ein Rollenspiel aufgemacht ist. Die Spieler kommentieren das Geschehen, während man durch eine Umgebung läuft, die einem ab und zu an Skyrim erinnert. Alleine das mit der Rüstung, die man für einen NPC suchen muss, ist zum schiessen
    Meine Sirene ist Level 61, der Difficulty Slider ist auf 4 und die Skelette haben eine grössere Resistenz als mancher Badass Loader. Bin froh, um das Explosiv-Sturmgewehr aus dem Torgue-DLC, das mir sonst im Spiel zu überpowert wäre. Ansonsten habe ich bereits einen Drachen, Ultimative Badass Skelette, Golems, Spinnen und laufende Bäume gesehen und stehe jetzt vor ein paar Orks und einem Ork-Zerker mit zwei Guns.
    Ich hoffe, dass ich bald den neuen Sirenen-Kopf finde, da kriegt sie Elfen-Ohren und lange Haare.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-006.jpg 
Hits:	78 
Größe:	169,8 KB 
ID:	18056   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-007.jpg 
Hits:	93 
Größe:	171,6 KB 
ID:	18057   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-008.jpg 
Hits:	93 
Größe:	177,2 KB 
ID:	18058   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-009.jpg 
Hits:	72 
Größe:	157,4 KB 
ID:	18059   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BL2-010.jpg 
Hits:	97 
Größe:	148,9 KB 
ID:	18060  


  9. #159
    Not my president Avatar von Boïndil
    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    Vaullt 101
    Beiträge
    12.069
    Gamer IDs

    Gamertag: PixelMurder

    Standard

    So, gestern den Endboss des neuen DLC gekillt, den ich für den besten Zusatz-Inhalt in beiden Borderlands halte und einer der besten überhaupt.
    Es hat einige Gegner mit recht ätzenden Eigenschaften, manche scheinen speziell darauf ausgelegt sein, dich in den Allertwertesten zu nehmen, wenn du am Boden liegst. Es gibt sogar einen Gegner-Typ, der mir wie einer der schwächsten im Spiel erscheint, aber triff den mal, wenn er nur zwei Sekunden sichtbar ist. Und andere scheinen wie noch nie auf die Richtung des Fadenkreuzes zu reagieren, die schienen fast hellseherische Fähigkeiten zu haben.
    Es war natürlich knallhart solo für mich(+Difficulty Slider auf 4 in UVHM), aber die Gegner waren oft auch erste Sahne, wie etwa die Orks, im Speziellen der Baron von Ork Level 65, der richtig zum Fürchten aussieht, wenn man am Boden liegt und es immer dunkkler um einen wird.
    Die Anspielungen sind ein Genuss für den Nerd, musste allerdings danach googeln, was "teabaggen" ist E wurde alles durch den Kakao gezogen, was Spieler antreibt, wie Ninja-Looting und die passenden Rüstungen für eine weibliche Kriegerin. Ich spoilere nicht mehr, um euch nicht den Spass zu verderben, bin also oft mit einem breiten Grinsen durchs Spiel.
    Einige typische Borderlands-Macken sind allerdings drin, wie z.B. gezielte Spielzeitstreckung, Backtracking und an einigen Orten zuwenige New-U-Stations, wie z.B. einer Höhle, wo ich nur noch WTF, WTF, WTF dachte, als ich durch voll respawnte Ork- oder Zwergen-Dörfer musste und dazu einen Weg auf die dem Wegpunkt gegenüber liegenden Seite der Map wählen musste.
    Man könnte wohl relativ schnell durch die Hauptmission rushen, tut man natürlich nicht, damit einem ja nichts entgeht, wie z.B. eine fette Shotgun, die explodierende Schwerter verschiesst. Hätte trotzdem eine Hauptmission mehr und ein abgeschwächtes Backtracking sein können.
    Auch der Endboss stösst ins selbe Horn der Spielzeitstreckung, da es drei Versionen von dem gibt, von denen jeder alleine solange wie Willhelm dauert. War inzwischen richtig verärgert, als nochmals eine sinnlose dritte Form gespawnt wurde, die eigentlich recht einfach, aber wie üblich saumässig resistent war. Habe auf dem Weg dahin noch eine abgefahrene Torgue-Minigun gefunden, die mir im Sekundentakt 300K-Treffer anzeigte und ich bin dann doch öfter gestorben(auch von der Plattform gefallen), weil nach solanger Spielzeit Konzentrationsprobleme auftreten. Auf jeden Fall hatte ich während der ganzen dritten Form nur noch Panik, es komme eine vierte.
    Ich zocke das seit drei Tagen und in der Zeit wollte ich öfter eine Pause machen, die ich aber nicht machen konnte, um nicht nochmals durch z.B. die gesamte Höhle zu müssen, um den Boss des Areals zu killen. Natürlich mag ich saulange Misionen, aber nicht nur ich muss ab und zu aus dem Spiel und so hätte man dazwischen ein Portal mit Schnellreise-Station mehr einbauen könnnen. Habe natürlich nicht die Stopp-Uhr verwendet, aber mir kam es so vor, als ob ich drei Stunden in der selben Höhle war und es ist auf jeden Fall mehr, als man einem Spieler aufbürden sollte. Und drei Willhelms hintereinander(und davor nochmals eine Gegner-Horde, die man nicht durchrennen kann) mit unvermeidlichen Toden sind auch zu lange. Wie wäre es mit den drei Bossen auf anderen Ebenen, verbunden durch ein Schnellreise-Portal gewesen? Auf jeden Fall gibt es Missione, die eher für einen freien Samstag-Nachmittag gedacht sind, als für den Abend zwischendurch.
    Es wurden ja viele Charaktere aus dem Hautspiel verwendet kein Problem. Aber der Gebrauch von einer davon als Boss-Gegner hat mir gar nicht gefallen, das hat mich regelrecht gestört, ich fand, dass das gegen den Strich des Spiels geht, es irgendwie demontiert.
    Aber Gearbox hat doch nochmals gezeigt, wieso es kurzsichtig ist, DLC generell zu verdammen: sehr detaillierte und ausufernde neue Level, alles vollständig neue Gegner, kaum Recycling, neue Ausrüstung und das alles auch noch witzig, einfach nur toll.

    Irgendwie habe ich immer noch Hoffnung auf einen weiteren DLC. Die Mondbasis schreit danach, genutzt zu werden und es gab am Schluss dieses DLC eine Anspielung darauf, die hoffentlich nicht nur Getrolle von Gearbox gewesen ist.

Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6141516

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •