Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Enttäuscht vom Single Player

  1. #1
    Bösewächter Avatar von Merlit
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    A'loatal
    Beiträge
    342

    Standard Enttäuscht vom Single Player

    Der erste Char, meine Dämonenjägerin war ein absolutes Spitzenerlebnis. Ich konnte das Spiel durchgehend geniessen, Von Level 1 in Normal bis Level 52 in Akt 4 Alptraum.

    Jetzt habe ich mich an neuen Chars versucht, Dämonenbeschwörer, Mönch, Zauberin. Da ist er plötzlich da, der Eindruck: Die fühlen sich alle gleich an. Das neue ist weg, die Story bekannt. Jetzt fehlt genau das, was den guten SinglePlayer ausmacht. Ich will meinen Char formen. Das geht aber nicht.

    Jeden Skill, jede Rune bekomme ich nachgeworfen. Es ist absolut unnötig eine 2 Dämonenjägerin zu skillen. Die wird genauso aussehen wie die erste. Der Spielspass ist plötzlich weg.

    Alles was Diablo 2 ausgemacht hat, der komplizierte Skillbaum, der war es, was mich immer wieder gereizt hat, ein neues D2-Spiel zu starten. Die Frage, gelingt mir diesmal eine Assassine, mit der ich zumindest noch in Alptraum bestehen kann, war das Motiv.

    Dieses Motiv gibt es bei Diablo 3 nicht. Ich kann nicht verskillen. Wenn ich in Hölle nicht bestehe, dann habe ich die Ausrede verskillt nicht. Mir bleibt dann nur die Erkenntnis, dass ich die Spielemechanik nicht behersche, nicht verstehe. Da nützt kein 2. Anlauf. Der endet doch wieder mit der gleichen Erkenntnis:

    "Ich kann es nicht"

    Schade, ich habe 60 Stunden gespielt. Die haben riesig Spass gemacht. Doch letzendlich will ich gestalten, nicht zum ausführenden Subjekt der Entwickler werden
    Geändert von Merlit (09.06.2012 um 14:04 Uhr)

  2. #2
    What are you doing kiddo? Avatar von Couga
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    15.389
    Gamer IDs

    PSN ID: Couga83

    Standard

    Zitat Zitat von Merlit Beitrag anzeigen
    Alles was Diablo 2 ausgemacht hat, der komplizierte Skillbaum, der war es, was mich immer wieder gereizt hat, ein neues D2-Spiel zu starten. Die Frage, gelingt mir diesmal eine Assassine, mit der ich zumindest noch in Alptraum bestehen kann, war das Motiv.

    Dieses Motiv gibt es bei Diablo 3 nicht. Ich kann nicht verskillen. Wenn ich in Hölle nicht bestehe, dann habe ich die Ausrede verskillt nicht. Mir bleibt dann nur die Erkenntnis, dass ich die Spielemechanik nicht behersche, nicht verstehe. Da nützt kein 2. Anlauf. Der endet doch wieder mit der gleichen Erkenntnis:

    "Ich kann es nicht"
    Wenn du so leicht aufgibst, dann kannst du das so sehen ja.
    Aber was wir schon stundenlang an unseren Skillungen gefeilt haben um in Inferno an der nächsten Mobgruppe vorbei zukommen.
    Dazu wird auch ewig an der Ausrüstung gefeilt. Gestalltungsmöglichkeiten gibt es da genug.
    Und irgendwann hat man dann die richtige Kombination gefunden um wieder ein wenig vorran zu kommen.

  3. #3
    Notorischer Nörgler Avatar von RAT:
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Rhoihesse
    Beiträge
    1.234

    Standard

    Ich kann das gut nachvollziehen! Mir hat es auch mehr Spaß gebracht, bei D2 die Status- und Skillpunkte vom Levelaufstieg selbst zu verteilen und so vor allem Schwächen an der Ausrüstung selbst kompensieren zu können. Noch mehr Spaß allerdings, bevor bei D2 der "respec" eingeführt wurde. Da wars dann plötzlich wie in D3: Jeder A*sch konnte seinen höllefähigen Char im nachhinein perfektionieren, ohne mit der nachträglichen Punktevergabe auch durchgespielt zu haben.

    In D3 gibt es schon noch Varianten, blöderweise gibt es wesentlich mehr Skills als freie Tasten und da man immer nur 6 aktive und 3 passive Skills parallel nutzen kann, bleibt da schon Raum für Experimente. Blöd nur, dass man im Kampf eben doch festgelegt ist und nicht schnell mal switchen kann bzw. nur mühsam manuell und nur wenn der zu wechselnde Skill nicht gerade eine cooldownphase hat und auch dann hat der neu eingewechselte Skill eine Start-Cooldownphase. Und Letzteres ist zumindest in HC absolut unmöglich, also doch keine Skillwechsel während eines Kampfes^^

    Aber selbst falls man SC spielt und durchaus mal einen Tod zum Skillwechsel in Kauf nehmen kann, so kommt irgendwann der Punkt wo der ausgebrachte Schaden und das eigene Leben ein Vorwärtskommen fast unmöglich macht. Da bleibt dann nicht die Möglichkeit mal eben 5 Level runs zu machen und dann ein fehlendes Attribut zu pushen. Was bleibt ist eigentlich nur der Gang ins Auktionshaus und je nach Beliebtheit des benötigten Primärattributes hat man die Wahl zwischen verdammt teuer (dex, int), unbezahlbar (vit + primärattribut), unbrauchbar (nur vit ohne Sockel) oder man spielt einen Barb.
    Das gab es in abgeschwächter Form ja auch in D2 - richtig gute Items waren selten und somit teuer. Der Unterschied ist nur, dass ich in D2 mehr Optionen hatte um trotzdem weiterzukommen (wenig bekannte low-uniques + sets, Sockelung von Edelsteinen, Runen oder Juwelen). Auch ohne "Insight" und "Spirit" konnte man sich eben mit Manapötten durchboxen und am Besten: Wenn dann endlich mal Rohling + Runen zusammen waren, konnte man mit dem neuen Ausrüstungsgegenstand sehr weit kommen und es nicht nach 5 Leveln gleich wieder in die Tonne treten und wieder am Anfang zu stehen.

    Allerdings habe ich bereits wesentlich mehr Spielzeit wie Du:
    Dämonenjäger: 60h, lvl 38, HC alp A1
    Hexendoktor: 56h, lvl 39, HC alp A2
    Mönch: 45 Min, lvl 5, HC norm A1 ^^
    Zauberin: 62h, lvl 21 (HC) und 34 (SC), HC norm A2 und SC alp A1
    Barb: n/a

    Also vielleicht einfach mal eine andere Charklasse nehmen oder doch etwas mit den Skills herumprobieren. Ändert aber alles nichts an der AH-Problematik, aber durch die (viiieel zu kleine) gemeinsame Truhe kann man eigene Funde doch besser verwerten. Habe die meiste Ausrüstung für den WD (int) mit der DH (dex) gefunden - da passts noch mit den Primärattributen. Die Sorc streitet sich allerdings schon jetzt mit dem WD ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •