Seite 53 von 54 ErsteErste ... 34351525354 LetzteLetzte
Ergebnis 521 bis 530 von 536

Thema: zuletzt durchgespielt 2

  1. #521
    Back in 2018! Avatar von Don Kan Onji
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Moon Palace
    Beiträge
    31.242
    Gamer IDs

    Gamertag: Lord Raven24 PSN ID: LordRaven27

    Standard

    Wie lange hast du gebraucht? Ultrabestien auch alle gefangen oder einfach nur Storyline straight durch?


  2. #522
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    18.880
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Borderlands: The Pre-Sequel! aus der Handsome Collection.

    Hat mir dieses mal sehr viel mehr Spaß gemacht als damals, was wahrscheinlich daran lag, dass ich damals Borderlands 2 doch sehr, sehr ausgiebig gespielt hatte und deshalb eine Übersättigung eingetreten war.

  3. #523
    Webmaster
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Autriche
    Beiträge
    651

    Standard

    Hitman 2: Silent Assassin auf Profi durchgespielt.

    Hab's aber nur mit YT-Hilfe geschafft, ansonsten hockt man ja ewig, bis man der perfekten Weg findet.
    *

  4. #524
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.270
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    Mein Pile of Shame baut sich seit neuestem ansehnbar ab
    Heute habe ich zum Beispiel Mass Effect 2 durchgespielt und musste nur einmal bei der letzten Mission neu starten, weil ich die Kämpferfähigkeiten meines Kroganer Kumpels unterschätzt habe.
    Als Ende habe ich
    Spoiler:
    das Basis zerstören-Ende genommen, dem Unbekannten möchte ich so ein Teil einfach nicht in die Hand drücken (es sei denn ich spiele die Mass Effect Reihe nochmal mit einem Sadisten-Char. durch, in meinem aktuellen Durchlauf spiele ich einen guten Shepard)

    Vielleicht werde ich mir bald auch noch Mass Effect 3 holen, würde jedenfalls Sinn machen. Sollte ich es tun, hoffe ich mal, dass man
    Spoiler:
    auswählen darf, was bei der Shadow-Broker Sache passiert ist, denn ich habe keine Lust mir den DLC zu holen, wo er doch gerade für meinen Shepard wichtig sein sollte, immerhin ist er seit Teil 1 mit Liara zusammen und ist trotz der mehrfachen "Möglichkeiten" ihr treu geblieben. Ja, ich ziehe das mit dem guten Shepard knallhart durch :p
    Jedenfalls habe ich keine Lust in Mass Effect 3 zu lesen, dass Liara tot sei

    Negativ waren zum Ende hin aber die vielen Crashes und Bugs.

    Als nächstes auf der Liste ständ wohl der aktuellste Titel meiner Steam Bibliothek Tales of Berseria.
    Absolut richtige Entscheidung dieses Spiel zu kaufen. Sowohl unverbrauchte Story (kurzgefasst: Gefühle vs. Vernunft), ungewöhnliche, aber coole Anti-Heldin Protagonistin (& Begleiter), Soundtrack, manchmal der Humor, als auch Gameplay haben mir hier um ein mehrfaches mehr gefallen, als in dem nächstgenannten Spiel.
    Habe das Spiel bis zum Schluss genossen. Empfehle es jedem, der ein JRPG spielen möchte
    Nur erwartet keine Rätsel. Mit denen wurde im Vergleich zum nächsten Spiel ziemlich gegeizt.
    (das opening ist btw. ziemlich cool)


    Zuletzt wäre da noch Tales of Symphonia.
    Ein etwas veraltetes Spiel, aber es hatte trotzdem Spaß gemacht, sowie es Tales of Berseria getan hat (wobei ich dieses Spiel unter Berseria einordnen würde, da alle genannten Puntke hier naturgemäß als ein mehrfacher Vorfahre etwas schwächer ausfallen (ja selbst den Soundtrack fand ich in Berseria besser ). Zum Ende hin muss ich gestehen, dass mich die vielen Rätsel etwas gestörrt haben, da gab es eine kleine Übersättigung, auch wenn die alle gut waren.
    Geändert von Saikx (28.03.2017 um 00:11 Uhr)

  5. #525
    Back in 2018! Avatar von Don Kan Onji
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Moon Palace
    Beiträge
    31.242
    Gamer IDs

    Gamertag: Lord Raven24 PSN ID: LordRaven27

    Standard

    Zitat Zitat von Saikx Beitrag anzeigen
    Als nächstes auf der Liste ständ wohl der aktuellste Titel meiner Steam Bibliothek Tales of Berseria.
    Absolut richtige Entscheidung dieses Spiel zu kaufen. Sowohl unverbrauchte Story (kurzgefasst: Gefühle vs. Vernunft), ungewöhnliche, aber coole Anti-Heldin Protagonistin (& Begleiter), Soundtrack, manchmal der Humor, als auch Gameplay haben mir hier um ein mehrfaches mehr gefallen, als in dem nächstgenannten Spiel.
    Habe das Spiel bis zum Schluss genossen. Empfehle es jedem, der ein JRPG spielen möchte
    Nur erwartet keine Rätsel. Mit denen wurde im Vergleich zum nächsten Spiel ziemlich gegeizt.
    (das opening ist btw. ziemlich cool)
    Der Song ist doch 100%ig von der Gruppe FLOW, die schon ein paar bei Naruto gemacht haben! Ich liebe diese Gruppe


  6. #526
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.270
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    Habe vor einigen Tagen Mass Effect 3 beendet. Die Trilogie hat Spaß gemacht, auch wenn ich sie nicht zigmal spielen werde (ein zweites Mal ist ja schon fraglich xD ). Habe mich für
    Spoiler:
    das Zerstören Ende
    entschieden und muss, nachdem ich mir die anderen Enden auch anschaute sagen, dass ich irgendwie nicht den Hate nachvollziehen kann, den Bioware damals abbekommen hat. Also mir hat das Ende zumindest sehr gefallen, wo ich noch zuvor jederzeit darauf vorbereitet war irgendwas schlechtes zu sehen.
    Insbesonders als ich die Indoctrinated Theorie auf YouTube entdeckte war ich nur noch begeistert

  7. #527
    Newbie Avatar von locodice
    Registriert seit
    26.04.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Für mich ist ein Spiel auch immer dann 'durchgespielt', wenn ich das Ende der eigentlich Geschichte gesehen habe; auch wenn ich nicht jede einzelne Kleinigkeit im Spiel gemacht oder jeden einzelnen Spielmodus an- oder durchgespielt habe.
    Dragon Quest Builders würde mich auch interessieren. Mal schauen ob ich es mir irgendwann mal zulege.

    Das Spiel, das ich zuletzt durchgespielt habe, war Mass Effect 3.
    Mass Effect ist für mich persönlich einfach eine der besten Videospiel-Reihen, die es gibt. Darum habe ich es nochmal gespielt.
    Mi casa es su casa

  8. #528
    Let's Play-Gucker Avatar von Suckerfish
    Registriert seit
    11.09.2013
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    183
    Gamer IDs

    Gamertag: SuckerObscura

    Standard

    Hatte nun endlich mal die Zeit, FF VII zu Ende zu bringen...
    Früher durfte ich Bonusinhalte noch freispielen. Heute muss ich DLCs kaufen! -.-

    Manche Menschen sind einfach zum kotzen... Ich zum Beispiel!

  9. #529
    Fight Bright Avatar von Vargo
    Registriert seit
    10.11.2007
    Beiträge
    4.446
    Gamer IDs

    Gamertag: NebelVargo PSN ID: NebelVargo

    Standard

    What Remains of Edith Finch

    Eine tragische Familiengeschichte, gepackt in einen Walking-Simulator. Wer Spiele wie Gone Home oder Dear Esther mochte, wird hier glücklich werden. Das Spiel setzt aber auch eigene Akzente, indem es Geschichten, die Edith im Spiel liest, nacherlebbar macht als Minigames. So darf man als Baby in einer Wanne planschen und der Vorstellungskraft freien lauf lassen oder einen Drachen während einer Hochzeit steigen lassen. Die Erzählungen sind dabei immer aus der Sicht des jeweiligen Erzählers dargestellt, wodurch sehr viel Fantasie in sie hinein fließt, man aber auch die wahren Begebenheiten dahinter erahnen kann. Wer also kein Problem damit hat am Ende eines Videospiels die Taschentücher zu bemühen, der wird mit What Remains of Edith Finch glücklich werden.


  10. #530
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.270
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    (hatte ich den Text nicht abgeschickt? gott sei dank gibts die wiederherstellungsfunktion^^)
    Danganronpa 2: Goodbye Despair (auf Steam/PC)

    Wohl so ziemlich mein erstes Spiel, das nichtmal deutsche Texte hat, sondern komplett in Englisch ist (und optional eine japanische Sprachausgabe hätte neben der englischen). Habe mir das Spiel geholt, nachdem ich den Anime zum ersten Spiel (Danganronpa: The Animation) zudende geschaut hatte.
    Im Prinzip ist das Spiel Detective Conan in Spielform, mit meiner Meinung nach besseren Charakteren und einen Plot, der zu überraschen weiß.

    Einteilen kann man das Spiel in drei Teile, mal von den Minispielen abgesehen.
    Zuerst wäre da die Freizeit, wo unteranderem neue Gebiete der Inseln erkundet werden und wo man mit den einzelnen Charakteren interagieren kann.
    Dann kommt der Untersuchungsteil, wo es die Aufgabe ist Hinweise zu finden durchs Ausfragen anderer und finden verdächtiger Sachen, womit schlußendlich im letzten Teil der Mörder ermittelt werden muss.
    Und der Gipfel findet sich dann in den Class Trials (achja, der Cast besteht aus Studenten, die alle in irgendetwas am herausragendsten in ihrem Alter sind). In den Class Trials wird dann in Debatten und Minispielen (zum ermitteln einzelener Schlüsselbegriffe und Handlungsabfolgen) herausgefunden, wer es gewesen war. Ohne die sehr großzügige Speicherfunktion könnte die Länge dieser aber wirklich ein Problem sein, denn die können gerne mal insgesamt 1 1/2 bis zwei Stunden dauern!
    Dafür ist man dann aber am Ende sehr zufrieden wenn man nochmal über die Geschehnisse von Anfang bis Ende rübergehen darf, um den Fall abzuschließen. Die stimmige Musik tut dann ihr übliches. Leider hat das dann auch immer zur Folge, dass einer der Charaktere fortan fehlen wird, was einem umso mehr trifft, desto mehr man den Charakter gerne hat.

    Die Grafik ist einer der Schwachpunkte der Spiele, da die nicht besonders detailliert ist. Man gewöhnt sich zwar dran, aber man merkt dem Spiel etwas an, dass es auf einem Handeld (PS Vita) released wurde.

Seite 53 von 54 ErsteErste ... 34351525354 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •