Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. #21
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Also ich fand den Artikel auf Giga den du mir verlinkt hast schon sehr gut.

  2. #22
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Hier mal ein 15 Minuten Rumgegurke. ^^


    Zitat Zitat von Youtube Beschreibung
    Ein Kojima-Spiel zockt man zuerst mal in Muttersprache, sonst hat man einfach keinen Plan. XD
    Alles in allem gefällt's mir soweit sehr gut.
    Ich bleib mal bei dieser Aussage. Für mehr, hab ich mich eindeutig noch viel zu wenig mit beschäftigt.

    Und vor Wochenende wird da auch nicht viel mehr Zeit reinfließen können als ein paar Stunden am Abend.

  3. #23
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Hab inzwischen meine ersten GDs "getötet". XD

    Eigentlich ganz lustig. Diese schwebenden Erscheinungen sind wie ein Spinnennetz. Wenn man zu nahe dran kommt, dann fahren diese Erscheiungen auf den Boden herab und produzieren sichtbare Fußspuren wie man sie bereits aus den Videos kennt (diese Tapser mit der ölig, schwarzen Flüssigkeit).
    Sobald diese Fußspuren Sam erreichen, wird der ganze Boden unter ihm aufgeweicht und es steigen Silhouetten von Menschen empor die ihn versuchen zu packen und in die Flüssigkeit zu ziehen.

    Man wird fortgespühlt bis man ein Areal erreicht, wo ein untoter Wal aus dem Boden hüpft. Der Kopf des Wals verformt sich zu Tentakeln.
    Dieses Tier kann einen töten indem es Sam verschlingt.
    Passiert dass erwacht man im selben Areal wieder nur unter Wasser. Von dort aus kann man wieder in die Welt der lebenden zurückkehren, dafür gibt es aber einen riesigen Krater wo Sam zuvor verschlungen wurde.

    Hat man Blutgranaten oder andere Waffen die gegen GDs wirken, so kann man die gegen den Wal einsetzen.
    Auf normal hab ich 4 bis 5 Granaten gebraucht um dieses Tier zu erledigen.
    Nach dem erfolgreichen Kampf bleibt das Gebiet für kurze Zeit sauber
    Kehrt man später zurück ist es aber wieder von den GDs infiziert.



    Echt abgefahren.

    Ach und haltet euch lieber von der Steam Steite von Death Stranding fern.
    https://steamcommunity.com/app/1190460/discussions/
    Dort geht es natürlich wieder zu wie im Zuchthaus.



    Ich hab inzwischen meinen dritten Request für einen freiwilligen Permanent Community Ban eingereicht.
    Mal sehen ob sie mich diesmal endlich rausschmeißen.
    Solange ich die Möglichkeit habe bei diesem Müllhaufen von Community mitzumachen, tu ich das auch.
    Ist leider schon eingefleischt.
    Wäre also eine gute Lösung auch für mich, wenn die mich ausschließen.

    Spiele kaufen und mit Freunden chatten ist noch möglich. Ich könnte nur keinen neuen Contet mehr erstellen, keine neuen Freunde annehmen, keine Geschenke mehr verschicken (das würde haufenweise Geld sparen) und nicht mehr traden.

    Nehm ich gerne in Kauf. Aber ist unwahrscheinlich, dass sie diesmal drauf eingehen wenn sie es zuvor nicht schon taten.
    Geändert von Just_Chill (14.11.2019 um 11:02 Uhr)

  4. #24
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard



    Erinnert mich irgendwie an den Anfang von Crocodile Dundee II wo er mit Dynamit Fische fängt. XD


    Ach und Valve hat noch immer keine Lust mich zu bannen.
    Hab eine Antwort vom Support erhalten, die sind nicht mal auf meine Anfrage eingegangen.
    Sieht so aus als müsste ich weiter meinen OCDs fröhnen. XD
    Geändert von Just_Chill (15.11.2019 um 12:05 Uhr)

  5. #25
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Wenn man gerade mal keine Waffen dabei hat um GDs auszuschalten ist Weglaufen auch eine gute Taktik:


    Dabei verschwinden alle Gazers (zu Deutsch Gaffer, das sind diese schwebenden Silhouetten) und der Zeitregen hört ebenfalls auf.

    Ich übertreibe es übrigens mit den Likes. ^^

    Dieser Spieler hier hat sehr gut von der Community profitiert.
    Die dunkelblaue Schriftfarbe in diesem Menü ist übrigens grottig. Man kann auf diesem Hintergrund kaum etwas lesen.

    Wenn man diesen asynchronen Multiplayer also verwendet und Schilder, Leitern oder gleich Brücken gut einsetzt kann sich das durchaus auszahlen (beinahe schon wie ein Exploit XD).
    Automatische Likes werden vergeben, wenn man etwas passiert (beispielsweise durch ein Schild geht oder fährt oder eine Konstruktion eines anderen Spielers verwendet).
    Manuelle Likes gibt man mit der Touchpad-Taste.
    Und man kann mehrfach manuelle Likes geben indem man die Taste rapide drückt, bis die Zeit abgelaufen ist und der entsprechende Gegenstand / Hologramm für einen bestimmten Zeitraum für weitere Likes gesperrt ist.



    Ich bin übrigens schon bei über 20.000 manuell verteilten Likes. Gut, ich hab die Macke, dass ich bei fast jedem Schild, etc. stehen bleibe und kräftig die Taste drücke bis nicht mehr möglich.
    Wenn man das schnell genug macht, kann man dem Spieler über sein Schild, etc. bis zu 100+ Likes pro Gegenstand / Hologramm geben. :O
    Ich exploite die Leute also recht gut. ^^
    Geändert von Just_Chill (16.11.2019 um 15:00 Uhr)

  6. #26
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Inzwischen einen ordentlichen Boost in Sachen Online-Likes erhalten.
    Sobald man in Epsiode 3 ist und neue Straßenabschnitte baut regnet es die ohne Ende. ^^
    Immerhin kann man auf Straßen in einem Energiegürtel fahren wodurch der Akku des Threereelers nicht verbaucht wird.
    Und sollte sich ein errichteter Straßenabschnitt in das Spiel eines anderen Users verirren hat man gute Aussichten auf einen ordentlich Bonus.

  7. #27
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Es geht weiter...

    Sobald man Episode 3 beginnt und das Schnellreisesystem aktiv ist, hat man auch Zugriff auf eine komplett neue, große Map.
    Dort kann man ganze Straßen bauen. Mit 11 Stück gebauten Straßenabschnitten konnte ich einige Likes einstreichen.
    Ach und diesen "Legend x17"-Rang bekam ich durch das erfolgreiche Abschließen von "Premium"-Lieferungen. Die werden erst später freigeschalten. Danach gibt es noch "Doppel-Premiumlieferungen". Die werden immer als so eine Art Erfolgs-Tag beim Spielerlevel angezeigt.
    Bleibt also überschaubar.

    Ich muss zugeben, dass ohne dem ansynchronen Multiplayer - der nur auf Likes aufgebaut ist - würde mir das Spiel recht fad vorkommen.
    Viel grinden nur für sich selbst...
    Wie ich auf der neuen Map ankam, gab es bereits einen Straßenabschnitt eines anderen Spielers den ich verwenden konnte und hab ihm gleich kräftig Likes dagelassen.
    Klar, schon gehört.
    Der Facebook-Simulator.
    Naja, ganz so einfach abgedroschen ist es auch nicht. In Death Stranding gibt's nur 2 Möglichkeiten für den asynchronen Multiplayer.
    1.) Man vergibt manuelle Likes.
    2.) Man vergibt nur automatische Likes.

    Es gibt keine Kommentare, es gibt keine Downvotes, man kann wenn schon ignorieren.
    Wobei, Kommentare gibt es in Form von Schildern. Ein optisches "Da darfst du nicht pinkeln"-Schild von einem Spieler aufgestellt und direkt daneben ein Fliegenpilz-Hologramm das darüber Aufschluss gibt, dass da ein Spieler hingepisst hat. XD
    Manuelle Likes werden durch rapides Drücken des Touchpad-Buttons vergeben.
    Automatische Likes werden durch das Benützen der Gegenstände / durchqueren mancher Schilde vergeben.
    Bei mir ist es immerhin ein Unterschied von rund 10.000 Likes. ^^


    Das ist übrigens das Anfangsgebiet.
    Ich wollte bei allen Außenposten 5 Sterne erhalten.
    Leider fehlen mir noch Einige. oO



    Die beiden waren meine flottesten Außenposten mit 5 Sternen:



    Und keine Ahnung was es damit auf sich hat:

    Diese Basis hatte ich nur durch "Zufall" gefunden.
    Also irgendein anderer Spieler hat einen Versorgungsauftrag dorthin aufgebenen.
    War übrigens mein Erster.
    Learn from my Fail: Wenn ihr einen VERSORGUNGSAUFTRAG annehmt, bekommt ihr den entsprechenden Gegenstand NICHT auf euren Rücken oder sonstwo hingelegt.
    Der will schon im Inventar sein oder die entsprechende Anzahl um den Auftrag abzuschließen muss erst hergestellt / von MULES geklaut werden.
    Dieser Fehler hat mich gut 2 Kilometer gekostet.




    Wenn es um die 5 Sterne geht ist der Windpark und Port Knot City die größte Sauerei. Bis man dorthin kommt stößt man meist unweigerlich auf ein GD-Gebiet, was der Ladung oft nicht gut tut.
    Vor allem weil diese Gebiete auf dem Weg zu den Außenposten oft sehr sperrig sind und man mit dem Threewheeler schnell stecken bleibt.
    Für bereits höhere gelevelte Charaktere stehen oft Threewheelers von anderen Spieleren herum.
    Die kann man gut benutzen um sich eine gut abgedeckte Strecke zu schaffen.
    Man fährt mit einem Wheeler zum Anfangsgebiet des Zeitregens.
    Dann kommt man mit einem zweiten Wheeler dazu.
    Dann steigt man ab und schaltet das GD-Vieh aus.
    Man fährt mit einem Wheeler durch das gesäuberte Gebiet und lässt den anderen auf der anderen Seite stehen.
    Kommt man mit dem anderen Wheeler wieder zurück und das GD-Gebiet ist wieder aktiv, stellt man den anderen Wheeler ab, schleicht durch das GD-Gebiet und fährt mit dem anderen Wheeler weiter.
    Manche GD-Gebiete kann man auch mit dem Threewheeler durchqueren, aber das GD-Gebiet kurz vorm Windpark oder Richtung Port Knot City sind so sperrig, da wird man kaum Chance haben zu entkommen.

    Also ist da das Bereitstellen eines Wheelers auf der anderen Seite und vorsichtiges Durchschleichen durchaus eine akzeptable Taktik.
    Denn durch das Absacken des Gebiets in ein BT-Areal (mit dem flüssig, schwarzen Boden) erleiden Container und sogar der Threewheeler kontinuierlich Schaden.
    Geändert von Just_Chill (18.11.2019 um 01:42 Uhr) Grund: Ätzendes Lektorlesen... Manche Sachen gefallen mir immer noch nicht. XD

  8. #28
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Ok... Mit dem Truck hat man so gut wie keine Probleme mehr beim Ausliefern.
    Wobei die Betonung auf "so gut wie keine" liegt. ^^

    Ist das Ding angeschlagen dann wird's natürlich nervig wenn man überraschend in ein weiteres GD-Gebiet stolpert. oO
    Das ist übrigens das zweite GD-Monster neben dem Wal. Dieser "Löwe" hält weitaus mehr aus, kann Sam aber trotzdem nicht wirklich was entgegensetzen.
    Wahrscheinlich sollte ich's echt nochmal auf schwer spielen. :O

    Für den nervigen "Lieferzeit"-Skill habe ich inzwischen eine recht passable Levelmöglichkeit gefunden.

    Leider sieht man da auch den Haken am asynchronen Multiplayer.
    Wenn man eine Seilrutsche baut, kann es passieren, dass sich Bauten von anderen Spielern in den Weg stellen und somit kann man die Rutsche nicht mehr verwenden, bis man dieses Gebäude entfernt hat.
    Vielleicht gut zu wissen: Die maximale Distanz zwischen Seilrutschen beträgt 350 Meter. Aber NUR, wenn man die entsprechende Seilrutsche auf Level 2 aufrüstet (230 Chemikalien, 480 Spezielle Legierungen). Auf Level 1 reichen sie nur 300 Meter weit.
    Diese 50 Meter sind gar nicht mal so schlecht wenn man beachtet, dass man nicht unendlich viele Gebäude errichten darf.

    Ach und wegen den "Legend"-Rank.
    Der zählt natürlich nur beim ersten Mal hoch wenn man eine Mission mit Bewertung (S) "Legendär" absolviert.
    Missionen kann man beliebig oft wiederholen um weiter zu leveln, aber der Counter geht dabei nicht in die Höhe.
    x176 bedeutet, dass ich auf 176 verschiedenen Lieferungen diesen Rang bereits erspielen konnte.
    Diese Anzahl wird auch für andere Spieler sichtbar.
    Übrigens gibt es diese Bewertung erst wenn man sich für eine "Premiumlieferung" mit zusätzlichen Auflagen entscheidet.
    Später gibt es noch den "Legend of Legends"-Rank, aber soweit bin ich noch nicht.
    Man darf aber davon ausgehen, dass man sämtliche Lieferungen nochmal machen kann um auch diesen Counter zu erhöhen.

    Zurzeit steht bei meinem Online-Sachen neben meiner PSN-ID auch mein Stern der bald komplett blau ist (höchstes Level) und auch "L x167".
    Mal sehen ob ich die Lieferungen für das "LL"-Badge auch nochmal auf mich nehme...
    Wahrscheinlich ja. XD
    Geändert von Just_Chill (26.11.2019 um 16:18 Uhr) Grund: Seilrutschenmanko hinzugefügt.

  9. #29
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Da ich nach wie vor wie ein Irrer Lieferungen absolviere hab ich mich noch nicht soweit in auf der zentralen Region vorgewagt.
    Gestern aber mal Richtung "Mountain Knot City" gefahren und dort mal von einem GD fangen lassen.

    Das GD-Monster war aber überraschenderweise ein Krakenwal der schon dreimal so groß war wie der gewohnte aus der ersten Karte. oO
    Das Vieh hat meinen kompletten Vorrat an Blutgranaten gefressen und die langen Tentakeln haben meinen Sam sogar von Hausdächern heruntergefegt. :O

    Nichts desto trotz konnte ich das Monster besiegen und ein paar neue Straßenverbindungen bauen.

  10. #30
    Self Control? Avatar von Just_Chill
    Registriert seit
    13.02.2016
    Beiträge
    631

    Standard

    Ist ja ganz schon ruhig geworden im ganzen Forum.
    Alle fleißig am Zocken?


    Ich hab es inzwischen durch. Die Story ist genauso abgedreht wie erhofft.
    In einigen Reviews wurden durchaus auch ein paar Worte über das Frustpotential verloren.
    Soweit ich mich erinnern kann gab es die Bezeichnung "Gratwanderung zwischen großartig und frustrierden" und ja, da kann ich mich anschließen.

    Trotz all der erzählerischen und kinoreifen Inszenierungen wirkt das Gameplay früher oder später eintönig.

    Mad Max (2016) war ein Vorzeigetitel für eintöniges Gameplay und das hab ich auch gesuchtet. Eigentlich lässt sich Death Stranding da gut mit vergleichen also rein von dem repetitiven Aspekt.
    Im Endgame (Kapitel 15) kann man noch ewig lange den Lieferungen fröhnen und seine eigene Statistik aufwerten.

    Ich habe inzwischen den Schwierigkeitsgrad auf schwer und das Spiel auf Englisch gestellt.
    Das mit diesem (L)-Counter der bei der PSN-ID von Spielerzeug (Gebäude, Fahrzeuge, verlorene Fracht) angezeigt wird ist nämlich vom Schwierigkeitsgrad abhängig.
    Spielt man auf normal bekommt man nur Legend-Ränge, wenn man eine Lieferung mit Premiumbedingungen auf (S)-Rang abschließt.
    Spielt man auf schwer bekommt man stattdessen Legend of Legends-Ränge, beim Abschluss.
    Ich hatte zuvor über 240 solche Legend-Ränge und jetzt wo ich den Schwierigkeitsgrad geändert habe, wird der ganze Counter auf 0 zurückgesetzt und man kann von vorne mit den Legend of Legends-Rängen beginnen.

    Glücklicherweise wird das auch bei den Missionen angezeigt. Dort wo man nur einen "(S) Legend"-Rang hat kann man die Missione durch nochmaliges absolvieren einen "(S) Legend of Legends"-Rang freispielen:


    Da haben sie zum Glück mitgedacht. Wäre ja ätzend, wenn man raten müsste ob man die Mission jetzt nochmal mit (S)-Rang abgeschlossen hat, wenn nur (S) Legend dort stehen würde.

    Durch das Liefern im Endspiel schaltet man übrigens nach wie vor Sachen frei.
    Vor allem Interviews bezüglich was manche Personen nach dem Abwenden der Katastrophe machen.
    "What happened with Fragile?" war beispielsweise das letzte Interview das ich freigespielt hatte, was noch zusätzlichen Hintergrund zu ihr und ihrem Werdegang lieferte.

    Wird mich jedenfalls noch lange beschäftigen meinen Status aufzubessern.



    Kann ja eigentlich auch als unfair ausgelegt werden. Das reguläre Spiel hab ich auf normal durchgedaddelt und jetzt mach ich die Lieferungen nochmal auf schwer, wo es eigentlich nur noch mit Seilrutschen von einem Prepper / Bridges Bunker zum anderen geht. ^^

    Gut manche Missionen beinhalten soviel Fracht, dass es unmöglich ist die über eine Seilrutsche zu transportieren es sei denn man liefert mehrmals.
    Hierfür bunker ich die benötigte Fracht am Zielort in den Privaten Spind ein und gehe nochmal zurück zum Auftragsort wo ich zuvor die überschüssige Fracht ebenso im Privaten Spind einbunkerte.
    Also wieder alles aus dem Spind nehmen und den Rest zum Zielort bringen.
    Übrigens zählt der Private Spind nicht als gelieferte Fracht!
    Also zuvor alles aus dem Privaten Spind raus und auf dem Boden legen, damit es beim Missionsabschluss auch wirklich eingeloggt ist.
    Teilweise genauso nervig wie wenn man mit einem Truck etwas liefert aber dann zuweit vom Prepper / Bridges Terminal entfernt ist, dass der Frachtraum vom Truck erfasst wird. oO


    Das heißt es gibt durchaus nervige Aspekte, aber die gibt es in vielen guten Spielen.

    Für mich überwiegt das Positive, natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden ob er / sie diesem Spiel gute Unterhaltung abgewinnen kann.


    Nachtrag:
    Was ich mir noch wünschen würde, wäre ein New Game+ Modus wo man sein Level und seine Unlocks mitnehmen könnte.
    Allerdings weiß ich nicht wie sehr die Programmierung von den Unlocks abhängt.
    Sogar bei HZD gibt es da Ungereimtheiten, sollte man das Spiel vollbepackt mit Resourcen starten, so absolviert man automatisch die ersten Sammelquests ohne auch nur irgendwas zu sammeln. XD
    Außerdem sind einige Skills gesperrt, selbst wenn man sie im vorigen Spiel freigeschalten hat.
    Das ist aber nicht schlimm, weil diese Skills später automatisch freigeschalten werden sobald man die Story vorntreibt.
    Da wurde also auch mitgedacht.
    Demnach wäre es vielleicht etwas schwierig aber sicher nicht unmöglich einen NG+ für Death Stranding zu basteln.

    Mir würde sowas das Wiederspielen versüßen (ähnlich auch wie bei The Last of Us, um nicht nur HZD als Beispiel zu nennen).
    Geändert von Just_Chill (Gestern um 15:33 Uhr) Grund: Nachtrag hinzugefügt

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •