Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.302
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard PC komplett neu aufsetzen

    Ich habe dazu zwar schon-mal nen Thread gemacht, da ging es aber nur um einen neuen Prozessor. Da es jetzt ja etwas umfangreicher wird und zwar wenn ich plane komplett neu aufzusetzen, immerhin ist mein jetziger bereits am Rande des möglichen.
    Damals schrieb Don ja
    Dann warte Mit der Zeit fallen die Komponenten eh wieder im Preis. Das ist nur unnötiger Aufwand. Sagte ich ja schon.
    Nun wollte ich fragen, was für Komponenten ihr mir aktuell empfehlen würdet so im Preisbereich um die damalig angesprochenen 600-800 Euro rum.
    Wie auch damals sollte das System ja länger halten und ich kenne da sowieso jemanden, bei dem man Teile günstiger bekommt (fragt mich nicht wie, aber der ist echt billig )
    Am besten gleich, wie oben mit dem anderem Thread verlinkt, das wäre echt klasse^^

    Oder gibt es einen Grund jetzt doch noch etwas zu warten? Habe den Markt nicht so wirklich im Auge, das kann ich also nicht abschätzen, aber müssten doch bereits die Preise fallen, oder? ^^
    Und kann ich z.B. die Festplatte trotzdem behalten? Oder gibt es Wege Daten von der einen Festplatte auf die andere zu übertragen, sollte es dann notwendig sein?

    E: Habe bereits etwas gegoogelt und dabei folgendes entdeckt:
    http://www.pcgames.de/Panorama-Thema...l-1-1102077/3/
    Sind Angaben wie 8 Kern Prozessor oder GTX 760 wirklich zu empfehlen oder doch höher um sowas wie das im Artikel angesprochene The Division vernünftig zocken zu können (nach aktuellem Wissen natürlich, das Spiel ist ja netmal draußen^^)? Ich denke zwar ja, da die Harware Angaben sich nach etwas verdammt hohem anhören, aber was denkt ihr?
    Geändert von Saikx (16.06.2014 um 21:30 Uhr)

  2. #2
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.302
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    Noch keine Antwort?
    Naja auch nicht so schlimm, habe parallel ja auch woanders mich noch erkundigt.
    Habe zum Großteil alles zusammen gesucht, was ich brauchen könnte und zwar das hier:

    Prozessor (Sockel 1150) 204.41€ http://www.mindfactory.de/product_in...OX_856397.html

    Grafikkarte 272,78€ http://www.mindfactory.de/product_in...ai_856384.html

    Mainboard 117,85€ http://www.mindfactory.de/product_in...il_928506.html

    Netzteil 139,13€ http://www.mindfactory.de/product_in...ld_802578.html

    Insg. 734.17€

    Ersteinmal irgendwas zu bemängeln bzw. nicht zu empfehlen?

    Nun zu den restlichen Fragen, sind nicht mehr viele werde da aber einfach nicht schlauer :
    8Gb RAM oder gleich auf 16 Gb gehen? Zwar habe ich gelesen, dass 8Gb noch locker reicht, aber es sich auch schnell dazu entwickeln kann, dass man 16 Gb brauchen könnte. Ich tendiere ja zu 8 Gb, doch gibt es gute gründe zur 16Gb Variante zu greifen?
    Als Betriebssystem W7 64 bit oder gleich etwas von W8 nehmen?

    E2: Okay die Frage mit dem RAM ist vom tisch. Endlich ein paar genaue Angaben gefunden und es reichen auf jeden Fall die 8Gb RAM.
    Geändert von Saikx (17.06.2014 um 22:00 Uhr)

  3. #3
    Moderator Avatar von germi
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    1.993

    Standard

    Ich habe bei mir 16GB reingehauen, ich hatte vorher 6GB in meiner mittlerweile 2 Jahre alten Gurke...allerdings habe ich damals den Rechner auch nicht zu knapp gekauft, sondern direkt einen Core-i7 2600K. Specs entsprechen in etwa dem deines ausgewählten Xeon, nur verbraucht der alte i7 95 statt der 80W des neueren Xeon. Dadurch reichte das RAM-Upgrade und eine neue Grafikkarte damit die Kiste noch mithalten kann.

    Habe gerade mal nachgeschaut, die aktuellen Xeons basieren auf diesen "alten" Core-i-Prozessoren mit Sandy Bridge-Architektur. Ich würde da eher zu was anderem greifen, denn die Sandy Bridges, bzw. deren Controler auf dem Mainboard, haben einen Konstruktionsfehler drin. Wenn du nicht mehr als eine Festplatte in deinem System betreibst, betrifft dich das aber nicht.

    http://www.computerbase.de/2011-01/d...e-chipsaetzen/

    Die CPU ist eigentlich mittlerweile bei den Spielen nicht mehr so gefragt, so dass du da auf der sicheren Seite bist. Eher kommt es da mittlerweile auf großen RAM und auf eine leistungsfähige Grafikkarte und ein potentes Netzteil an. Das braucht man eigentlich immer....ich weiß noch, ich hatte mal eine NVidia Geforce 8800 GTX...Mindestanforderung an das Netzteil seitens NVidia: Es muss mindestens 30 Ampere Strom auf der 12V-Schiene bringen können. Leistungsverbrauch Idle: 82W und unter Last wurden daraus 192W.

    Dagegen ist deine Grafikkarte geradezu ein Stromsparmodell, zumindest Idle: 8-10W, Last: 162 bis 195W
    Geändert von germi (18.06.2014 um 19:30 Uhr)

  4. #4
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.302
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    Zitat Zitat von germi Beitrag anzeigen
    Ich habe bei mir 16GB reingehauen, ich hatte vorher 6GB in meiner mittlerweile 2 Jahre alten Gurke...allerdings habe ich damals den Rechner auch nicht zu knapp gekauft, sondern direkt einen Core-i7 2600K. Specs entsprechen in etwa dem deines ausgewählten Xeon, nur verbraucht der alte i7 95 statt der 80W des neueren Xeon. Dadurch reichte das RAM-Upgrade und eine neue Grafikkarte damit die Kiste noch mithalten kann.

    Habe gerade mal nachgeschaut, die aktuellen Xeons basieren auf diesen "alten" Core-i-Prozessoren mit Sandy Bridge-Architektur. Ich würde da eher zu was anderem greifen, denn die Sandy Bridges, bzw. deren Controler auf dem Mainboard, haben einen Konstruktionsfehler drin. Wenn du nicht mehr als eine Festplatte in deinem System betreibst, betrifft dich das aber nicht.

    http://www.computerbase.de/2011-01/d...e-chipsaetzen/

    Die CPU ist eigentlich mittlerweile bei den Spielen nicht mehr so gefragt, so dass du da auf der sicheren Seite bist. Eher kommt es da mittlerweile auf großen RAM und auf eine leistungsfähige Grafikkarte und ein potentes Netzteil an. Das braucht man eigentlich immer....ich weiß noch, ich hatte mal eine NVidia Geforce 8800 GTX...Mindestanforderung an das Netzteil seitens NVidia: Es muss mindestens 30 Ampere Strom auf der 12V-Schiene bringen können. Leistungsverbrauch Idle: 82W und unter Last wurden daraus 192W.

    Dagegen ist deine Grafikkarte geradezu ein Stromsparmodell, zumindest Idle: 8-10W, Last: 162 bis 195W
    Was meinst du denn mit ''was anderem''?
    Dachte eigentlich der Xeon soll sehr gut sein.

    Was an dem System würdest du denn sonst noch austauschen?

    Ansonsten hat sich auch bereits was getan. Zum einen habe ich nun etwas fürn RAM gefunden. Habe nun mehrere Male im Internet (habe vor-allem auf Berichte und Artikel vom Jahre 2014 gekuckt) und da wurde größtenteils zu der 8 Gb Variante geraten, da die 8 GB bisher bei fast gar nichts ausgereizt werden. Dabei kam ich dann auf das hier.
    Soll im Moment, laut Reviews, sehr gut sein.

    Um meinen Speicher habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Es wurde mir zwar zu einer SSD geraten, aber das wäre dann doch etwas zu viel Aufpreis. Bin ich mit einer externen Festplatte mit 500 Gb immer noch gut dabei? Kostet statt den 240 € für ne erschwingliche SSD nur um die 40, frage aber doch lieber nochmal nach

    Ist der Begriff ''Stromsparmodell'' positiv gemeint? Erkenne das gerade gar nicht (denke zwar schon, aber mal schaun^^)

    E: Gerade bei den SSDs nen Tipp bekommen. Und zwar das hier, was meinen Preis''geschmack'' schon eher trifft. Also entweder das oder die 40 € teure 500 GB Festplatte, ich glaube beides sollte hinkommen
    Geändert von Saikx (18.06.2014 um 20:16 Uhr)

  5. #5
    Moderator Avatar von germi
    Registriert seit
    16.04.2009
    Beiträge
    1.993

    Standard

    Zitat Zitat von Saikx Beitrag anzeigen
    Was meinst du denn mit ''was anderem''?
    Dachte eigentlich der Xeon soll sehr gut sein.

    ...

    Ansonsten hat sich auch bereits was getan. Zum einen habe ich nun etwas fürn RAM gefunden. Habe nun mehrere Male im Internet (habe vor-allem auf Berichte und Artikel vom Jahre 2014 gekuckt) und da wurde größtenteils zu der 8 Gb Variante geraten, da die 8 GB bisher bei fast gar nichts ausgereizt werden. Dabei kam ich dann auf das hier.
    Soll im Moment, laut Reviews, sehr gut sein.

    Um meinen Speicher habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Es wurde mir zwar zu einer SSD geraten, aber das wäre dann doch etwas zu viel Aufpreis. Bin ich mit einer externen Festplatte mit 500 Gb immer noch gut dabei? Kostet statt den 240 € für ne erschwingliche SSD nur um die 40, frage aber doch lieber nochmal nach

    Ist der Begriff ''Stromsparmodell'' positiv gemeint? Erkenne das gerade gar nicht (denke zwar schon, aber mal schaun^^)

    E: Gerade bei den SSDs nen Tipp bekommen. Und zwar das hier, was meinen Preis''geschmack'' schon eher trifft. Also entweder das oder die 40 € teure 500 GB Festplatte, ich glaube beides sollte hinkommen
    Die Xeon basierten eigentlich immer auf den aktuellen Desktopprozessoren, nur aktuell hinken die hinterher. Xeons sind halt eigentlich dafür geschaffen worden um in Servern oder in Workstation-PCs genutzt zu werden, also auf gut deutsch: Es sind eigentlich CPUs für Netzwerk-Server und Hochleistungsrechner mit denen gearbeitet wird, u.a. für CAD-Anwendungen. Habe auf der Arbeit auch einen PC mit Xeon-CPU drin. Eine Lenovo Think Station S20, auch schon ein paar Jahre alt. Naja, nächstes oder übernächstes Jahr gibts einen neuen Rechner denn die sind bei uns nur von IBM geleast und werden regelmäßig alle 3-4 Jahre durch neue ersetzt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/CAD

    Das Stromsparmodell ist positiv gemeint, man hat es NVidia immer angekreidet, dass die 8800er-Reihe so viel Strom verbraucht hat. Die meisten Grafikprozessoren schalten im 2D-Betrieb runter, eben um Strom zu sparen. Das war auch damals schon so, nur eben bei dieser Generation von NVidia nicht. Die lief dann immer Vollgas. Und das hat man damals NVidia, und ich finde zurecht, angekreidet.

    RAM ist ok.

    SSD brauchst du keine große. Ich würde mir eine kleine SSD und eine große Festplatte holen. Das Betriebssystem auf die SSD und die Daten auf die Festplatte. Eventuell auch ein Kombilaufwerk, genannte HHD. Die Hybriden sind günstiger als SSD, aber nicht ganz so schnell. Dafür sind sie aber schneller als normale HDDs.


    http://www.tomshardware.de/hybrid-ss...te-241382.html

    CPU würde ich die hier nehmen, Mainboard kannst du da weiterhin das von dir ausgesuchte nehmen:

    http://www.mindfactory.de/product_in...AY_856451.html
    Geändert von germi (19.06.2014 um 14:01 Uhr)

  6. #6
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.302
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    So die Teile sind endlich bestellt.
    Hier die einzelnen Teile:
    GEH Midi-Tower ARX 512D (ich brauche nicht so ein Prunkstück, ich schaue auf den Bildschirm, nicht auf das Gehäuse)
    Netzteil mit 650W
    Mainboard ist ein Asrock
    Prozessor ist der Pentium XEON E3-1270
    Grafikkarte wird die GTX 770 Windforce 3x sein
    Nen Arctic Freezer Lüfter
    2 4GB RAM Riegel (von Samsung)
    1 SSD 128 GB
    1 TB Festplatte (Seagate ST1000DX001)
    und ein DVD Laufwerk von LG

    Ich freu mich schon

  7. #7
    The Cleric Avatar von Don Kan Onji
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Moon Palace
    Beiträge
    32.026
    Gamer IDs

    Gamertag: Lord Raven24 PSN ID: LordRaven27

    Standard

    Geil, hier passt das hin Da mein PC irgendwie spackt, muss ich mir so langsam nach 6 Jahren Gedanken über einen Neuen machen Das hier hab ich mir gerade mal so zusammengebastelt (hat ca. 1,5 Std. gedauert mit Empfehlungen des Netzes).

    https://www.mindfactory.de/shopping_...82fff4bfd5d009

    Was sagen die Pros hier denn? Beanstandungen, Meinungen, Ideen, Verbesserungen?


  8. #8
    Staff Avatar von Keksus
    Registriert seit
    14.04.2006
    Beiträge
    10.200

    Standard

    Zitat Zitat von Don Kan Onji Beitrag anzeigen
    Geil, hier passt das hin Da mein PC irgendwie spackt, muss ich mir so langsam nach 6 Jahren Gedanken über einen Neuen machen Das hier hab ich mir gerade mal so zusammengebastelt (hat ca. 1,5 Std. gedauert mit Empfehlungen des Netzes).

    https://www.mindfactory.de/shopping_...82fff4bfd5d009

    Was sagen die Pros hier denn? Beanstandungen, Meinungen, Ideen, Verbesserungen?
    Wäre es nicht sinnvoller Windows 7 zu nehmen weil es günstiger ist und dann kostenlos auf Windows 10 upzugraden? Wirkt mir ansonsten relativ teuer.

  9. #9
    The Cleric Avatar von Don Kan Onji
    Registriert seit
    16.11.2009
    Ort
    Moon Palace
    Beiträge
    32.026
    Gamer IDs

    Gamertag: Lord Raven24 PSN ID: LordRaven27

    Standard

    Wäre es nicht sinnvoller Windows 7 zu nehmen weil es günstiger ist und dann kostenlos auf Windows 10 upzugraden?
    Ne, ich will das von Grund auf neu haben. W7 hätte ich auch hier selbst, aber dann müsste ich das erst wieder installieren, ggf auf dieses Icon warten...wenn es denn kommt...und dann wieder upgraden. Ne, nicht bei einem neuen System. Brauch ich eh für die Zukunft, da irgendwann keine Upgrademöglichkeit mehr existiert.

    Wirkt mir ansonsten relativ teuer.
    Wut? Dabei hab ich mich voll zurückgehalten bis auf die 980er im SLI Verbund. Mainboard ist sogar kein teures X99er mit Sockel 2011-3, sondern ein MB mit 1151er Skylake.
    Geändert von Don Kan Onji (24.08.2015 um 23:56 Uhr)


  10. #10
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    3.302
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    Ich schätze mal das passt am besten hier rein
    Da ich mich mittlerweile für neue Lautsprecher entschieden habe dachte ich mir könnte ich auch gleich anderswo ein Upgrade machen und zwar bei der Graka (derzeit ne 770), jetzt wo ich mir mal was leisten kann.

    Die 2070 Super solls nach aktueller Planung werden, damit ich hier auch in ein paar Jahren erstmal nichts tun muss, doch ehe ich irgendwas übersehen habe wollte ich nochmal hier ne Meinung einholen, ob denn auch alles vom Rest her stimmt (was ich glaube nicht der Fall ist) :

    Mein jetziges Mainboard (ASRock Z87 Pro) hat eine passende 16er Schnittstellle, doch steht bei den Spezifikationen von mindfactory etwas von "Unterstützte Speichermodule:" wo der GDDR6 Speichertyp der 2070 nicht aufgelistet ist (um genauer zu sein listet die Seite: DDR3-1066, DDR3-1333, DDR3-1600, DDR3-1866, DDR3-2133, DDR3-2400, DDR3-2800 ). Nun würde ich zumindest vermuten, dass ich auch ein neues Mainboard bräuchte oder versteh ich den Part auch einfach falsch, weil zum Beispiel GDDR ungleich DDR oder soein Kleinkram?

    Den Prozessor (Intel Xeon E3-1230) muss ich schätze (und hoffe) ich nicht austauschen.

    Mein Netzteil dürfte auch ausreichen, da es die benötigte Leistung 2 bis 2 1/2 mal so oft bringen kann.

    Mehr nennenswertes fällt mir im Moment nicht ein^^

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •