Seite 59 von 59 ErsteErste ... 949575859
Ergebnis 581 bis 585 von 585
  1. #581
    Mr. Perfect_ion Avatar von vantastic
    Registriert seit
    28.09.2016
    Beiträge
    2.260

    Standard

    The Evil Within 2 (Platin)

    Weil ich den ersten Teil bereits mochte, hatte ich bereits länger vor den zweiten Teil nachzuholen. Die Vorabinfo hier eine "Open World" serviert zu bekommen, hat sich zum Glück überhaupt nicht bestätigt. Es gibt nur zwei große Stadtviertel (abseits von anderen Schäuplätzen), mit Open World haben diese Bereiche aber nichts zu tun. Lustig das viele Spieler den Unterschied nicht kennen.

    Die Story entpuppt sich nach und nach als riesiges Familiendrama, was auch der Antrieb für Sebastian ist, sich erneut in die Badewanne zu legen und sich mit Stem zu verbinden, während Kidman einen in der realen Welt überwacht und hilft. Die Geschichte hat mich gut unterhalten und es ist nicht alles so wirr erzählt, wie im Erstling. Das Ende muss ich hervorheben, die Schnitte zwischen Kidman und Sebastian sind clever gemacht und treiben die Spannung hoch, die Musik am Ende fand ich auch toll.



    Teil 2 bietet weniger (Ekel-)Horror als der Vorgänger und mehr Thriller, trotzdem sieht man alte bekannte Gegner wieder, aber es gibt auch neue Gegner wie einen Künstler, der Morde konserviert, einen bekloppten Priester und mehr. Die Krankenschwester und ihre beruhigende Stimme ist auch wieder mit dabei, um uns Hinweise zu geben und unsere Fähigkeiten zu verbessern. Und sie reißt sogar Witze! Neu ist außerdem ein Schießstand bei ihr mit zwei Minigames, wo man verschiedene Boni wie Schlüssel, grünes Gel oder Waffenteile erspielen kann. Waffen und das Gameplay sind dem ersten Teil sehr ähnlich mit dem Unterschied, das Teil 2 insgesamt leichter ist. Eine Szene im Spiel haben sie aus Batman: Arkham Asylum geklaut, wo man Scarecrow und seinem Blick ausweichen muss.



    Es gibt wieder fordernde Schwierigkeitsgrade, diese kann man allerdings fast ignorieren, wenn man sein Spiel mit einem Bethesda-Konto verbindet. Dann darf man 3 Cheats für unendliche Ausdauer, Unsterblichkeit und Tod mit einem Schuss in den Optionen aktivieren. Zuerst dachte ich wozu bitte das? Bei meinem Run im Klassischen Modus (Akumu gibt es auch noch), wo man nur 7 Mal speichern darf und alle Upgrades gesperrt sind, wusste ich dann, warum es die Cheats gibt. Das Spiel hat in Kapitel 7 einen Game Crash-Bug, den der Entwickler bis heute nicht gefixt hat. Man kann dem Bug nur entkommen, wenn man das Spiel nicht am Stück spielt und vor dem Theater eine gewisse Reihenfolge der beiden Bilder (zuerst das mit Obscura) einhält und ein Teammitglied komplett ignoriert. Zudem sollte die Konsole ohne Internetverbindung sein und ab und an Pause zudrücken, wenn man merkt es lädt etwas nach soll auch helfen. Eigenartig, oder das Kapitel soll wohl verflixt sein. So hat es dann bei mir geklappt, sonst wäre ich im Classic Mode wohl durchgedreht ohne Cheats, weil es sonst reines Glück ist, ob man weiter kommt oder nicht (ich habs auch einige Male ohne Cheats versucht aber genau da kam jedes Mal der Bluescreen und immer wieder mehr als eine halbe Stunde Spiel wiederholen weil das Spiel verbuggt ist - nö!). ^^

    Aber keine Angst, in den Szenen wo man wegrennen muss, auf etwas zielen muss oder bei Quicktime-Events auf eine Taste hämmern muss, kann man auch MIT Cheats "schön" sterben. Ein bisschen Herausforderung schadet nicht. Ich wurde einige Male zerstückelt wie 'ne Torte. :blush: Ist aber der einzige Bug, den zumindest ich hatte und auf den anderen Modi wird auch regelmäßig vom Spiel selbst gespeichert.



    Das Spiel ist nicht sonderlich lange (für meinen ersten Durchgang habe ich 16 Stunden gebraucht, am Ende waren es dann nur noch 4 Stunden mit Cheats ) aber insgesamt ist Teil 2 ein sehr schönes Spiel geworden. Ich habs jetzt 4 Mal durchgespielt. Und vielleicht kommt doch noch irgendwann ein dritter Teil, zumindest lässt das Ende eine Hintertür offen ...
    "Was wäre größer als ein König?"
    "Ein Held!"

  2. #582
    Bleibt zu Hause Avatar von alceleniel
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Urban Jungle
    Beiträge
    32.335

    Standard

    Immortals Fenyx Rising - eigentlich hat mir das Spiel sehr gefallen, weswegen ich es auch durchgespielt habe, aber die Rätselgewölbe waren einfach nicht meins - zumindest die schwierigeren, die man ja machen musste. Gerade, wenn man springen musste und das noch mit dem richtigen Timing. Das ist einfach ein Spielfeature, was ich noch nie mochte. Deswegen war ich dann doch froh fertig zu sein und mir nicht den Season Pass gekauft zu haben.

    Danach habe ich noch Loop Hero gespielt. Das war wieder so ein Phänomen, die 60 Stunden sind wie im Fluge vergangen und das, obwohl ich anfangs erst skeptisch war. Gerade wegen dem Pixellook. Es hat sich dann aber als ein richtiges Suchtspiel entpuppt und so richtig motiviert immer weiter zu kommen und die Bosse zu töten.

  3. #583
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit
    11.06.2008
    Beiträge
    19.694
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Outriders

    Die Charaktere und die Geschichte haben mich überhaupt nicht interessiert und die Quests wiederholen sich, aber das Gameplay machte mir wirklich Spaß. Als Trickster fühlt man sich ein wenig wie ein Frontkämpfer aus Mass Effect. Mit Hunt the Prey hinter die Gegner teleportieren und dann mit der Schrotflinte aufräumen. Die Jagd nach besserem Loot nach dem Ende des Spiels konnte mich allerdings nicht sehr lange begeistern.

  4. #584
    Bleibt zu Hause Avatar von alceleniel
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Urban Jungle
    Beiträge
    32.335

    Standard

    Ich habe mal endlich Torchlight III durchgespielt. Ich fand es jetzt nicht so schlecht, wie es immer dargestellt wird. Eigentlich typische Action-RPG-Kost, wobei es dadurch hervorsticht, dass es nicht so typische Klassen sind. Ich hatte den Railmaster genommen, dem immer ein Zug folgt, der Kanonen geladen hat. Fand ich einfach mal eine nette Idee und hat sich auch ganz gut gespielt. Die Präsentation der Story war jetzt eher einfach mit Bildern, aber das reicht eigentlich.

  5. #585
    Dilettant Avatar von Ihero
    Registriert seit
    28.11.2009
    Beiträge
    1.006

    Standard

    Torment: Tides of Numenera
    Hat 'ne ganze Weile gedauert, habe es auf dem alten Rechner begonnen und als ich letztes Jahr dem ganzen PC mal eine Frischzellenkur verpasst hab, ist dann der Save mit hinübergewandert, während ich etliches gar nicht mitgenommen habe und es auch bislang nicht vermisse.
    Jedenfalls habe ich bestimmt über ein Jahr lang an dem Spiel gesessen
    Das ist aber kein Merkmal fehlender Qualität, ich finde die Welt und Geschichte echt sehr gelungen und interessant. Allerdings ist es als schriftgetriebenes Spiel manches Mal doch etwas arg, was einem da an Textmengen entgegengeschleudert werden. Man liest halt eine Unmenge und weiß vor jedem Gespräch, dass sich wieder ellenlange Beschreibungen anschließen werden. Ich finde die sogar durchaus lesenswert, weil sie der Atmosphäre dienen, aber jedes Mal, bevor ich das Spiel dann gestartet habe, musste ich mich fragen, ob ich auch Zeit hatte, mich darauf einzulassen und mehr als nur zwei drei Gespräche zu lesen. Was dann den Wiedereinstieg erschwerte, weil ich irgendwann nur noch sehr vage wusste, was ich denn überhaupt schon alles erlebt hatte in dem Spiel.
    Da greife ich dann doch lieber zu einem Buch

Seite 59 von 59 ErsteErste ... 949575859

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •