Seite 45 von 45 ErsteErste ... 35434445
Ergebnis 441 bis 450 von 450
  1. #441
    El Psy Congroo Avatar von Venkorn
    Registriert seit: 09.04.2012 Beiträge: 133
    Gamer IDs

    PSN ID: Venkorn

    Standard

    Ich habe vor kurzem Dead Space 3, Deponia und A New Beginning durchgezockt. Deponia und Dead Space 3 haben mir sehr viel Spaß gemacht. A New Beginning hingegen war eher eine große Enttäuschung. Die Story war gar nicht schlecht, nur wurde sie leider nicht spannend umgesetzt. Die Charaktere waren leider auch eher Langweilig bzw. nervig.

  2. #442
    -Offlinemodus-
    Registriert seit: 16.11.2009 Beiträge: 27.306
    Gamer IDs

    PSN ID: LordRaven27

    Standard

    A New Beginning hingegen war eher eine große Enttäuschung. Die Story war gar nicht schlecht, nur wurde sie leider nicht spannend umgesetzt. Die Charaktere waren leider auch eher Langweilig bzw. nervig.
    Ok gut. Denn ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich mir das eines Tages mal kaufen sollte. Nett, mal ein Statement aus dem Forum selbst zu lesen


  3. #443
    Left Hand of the Devine Avatar von Couga
    Registriert seit: 29.07.2008 Beiträge: 12.852
    Gamer IDs

    PSN ID: Couga83

    Standard

    Ich fand es eigentlich ganz nett, wie ich in meinem "Statement aus dem Forum" auch geschrieben habe: http://www.globalgameport.com/showth...l=1#post884687

  4. #444
    -Offlinemodus-
    Registriert seit: 16.11.2009 Beiträge: 27.306
    Gamer IDs

    PSN ID: LordRaven27

    Standard

    Hmm, dein Fazit hatte ich damals glaube ich gar nicht mitbekommen. Aber du sagst auch, dass das Ding ein unzufriedenes Ende hatte. Mal schauen. Die Thematik ist auch nicht so meins. Irgendwann mal.


  5. #445
    El Psy Congroo Avatar von Venkorn
    Registriert seit: 09.04.2012 Beiträge: 133
    Gamer IDs

    PSN ID: Venkorn

    Standard

    Nach 2 Jahren hab ich es endlich mal geschafft Diablo 3 durchzuspielen. Die Story hat mir ganz gut gefallen, aber es war wirklich leichter als noch vor 2 Jahren. Demnächst werde ich mir mal Reaper of Souls kaufen. Ich hoffe die Story mit Leah wird noch fortgesetzt.

  6. #446
    -Offlinemodus-
    Registriert seit: 16.11.2009 Beiträge: 27.306
    Gamer IDs

    PSN ID: LordRaven27

    Standard

    Ich hoffe die Story mit Leah wird noch fortgesetzt.
    Vielleicht sogar anders, als du es dir vorstellst Aber darüber kann man dann später ja mal im passenden Thread quatschen


  7. #447
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit: 11.06.2008 Beiträge: 16.657
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Aus meinem anfänglichen in Dark Souls reinschnuppern wurde letztendlich ein tief in Dark Souls drinstecken. Nach meinem ersten Tag mit dem Spiel wollte ich eigentlich schon wieder damit aufhören. Zum Glück hat es mich zeitgleich aber so sehr gereizt, dass ich doch weitergespielt habe.

    Es ist heutzutage schon etwas besonderes, wenn in einem Spiel ein falscher Schritt oder ein unüberlegter Angriff das vorzeitige Ableben bedeuten und man durch diesen Tod auch tatsächlich etwas verlieren kann. Denn die Wege in Dark Souls sind meistens lang und Gegner sind nicht nur billiges Kanonenfutter. Dadurch wird jedes neue Gebiet zu einer richtigen Herausforderung. Wenn man gerade eine ordentliche Menge an Seelen im Gepäck hat (Seelen sind die Währung für so ziemlich alles in Dark Souls) und der Vorrat an Heiltränken langsam schwindet, hofft man einfach nur noch, dass das nächste Leuchtfeuer nicht mehr weit ist. Wenn man Pech hat oder unvorsichtig ist, tappt man in eine Falle, hat auf einmal mehrere Gegner vor sich - von denen schon zwei ausreichen können, um frühzeitig das zeitliche zu segnen - oder steht vor einer Nebelwand und muss sich entscheiden, ob man sie durchschreitet und möglicherweise einem Endboss in die Arme oder wohl eher ins weit aufgerissene Maul läuft oder ob man lieber zurück zum letzten Leuchtfeuer marschiert, um den Vorrat - wohl wissend, dass man danach alle Gegner noch einmal bekämpfen muss - an Heiltränken aufzufüllen.

    Für den besonderen Nervenkitzel sollte man so oft wie möglich in menschlicher Form unterwegs sein. Denn nur so können andere Spieler als Phantome in die eigene Welt eindringen und einen zum Kampf herausfordern. Der Gewinner erhält Seelen und eine Menschlichkeit, der Verlierer verliert seine Menschlichkeit. In menschlicher Form kann man sich aber auch Hilfe von anderen Mitspielern herbeirufen, um so gemeinsam schwere Passagen oder Endbosse zu bewältigen.

    Zwischendurch war ich im Darkwraith-Club, um selbst in die Welten von anderen Spielern einzudringen und ihnen ihre Seelen und Menschlichkeit zu rauben. Habe auf meinem Weg Seath the Scaleless (ein Schuppenloser - irgendwie logisch bei dem Namen - Albino-Drache) und anderen Drachen, Mischwesen und Gargoyles in harten Kämpfen die Schwänze abgeschlagen und ihnen kurz darauf den Todesstoß versetzt. Nach meinem glorreichen Siegen über diese Bestien, habe ich oft ein Zeichen auf dem Boden hinterlassen, mit dessen Hilfe mich andere Spieler in ihre Welt rufen konnten.

    In Dark Souls bekommt man aufs Maul und das nicht nur einmal. Wenn man es dann aber endlich geschafft hat, einen scheinbar unbezwingbaren Boss niederzuringen, hat man die unzähligen Ohrfeigen schnell wieder vergessen. Zumindest so lange, bis man sich die nächste Schelle einfängt.

    Und jetzt werde ich mich durch Dark Souls II sterben.
    TheEvilChris: "When you are dead, you do not know you are dead. It is only difficult for those around you. It is the same if you are stupid."

  8. #448
    Rookie Avatar von Suckerfish
    Registriert seit: 11.09.2013 Beiträge: 91
    Gamer IDs

    Gamertag: SuckerObscura

    Standard

    Habe gerade Castlevania - Aria of Sorrow durchgespielt... war zwar net schlecht, aber find es etwas traurig, wie man versucht bei Dawn of Sorrow, Portrait of Ruin und eben Aria die Möglichkeit mit dem leveln und freu erkundbaren schloss, an die qualität von Symphonie of the NIght ranzukommen... aber es doch überhaupt nicht gelingt.
    Früher durfte ich Bonusinhalte noch freispielen. Heute muss ich DLCs kaufen! -.-

  9. #449
    KABUUM Avatar von Saikx
    Registriert seit: 28.04.2012 Beiträge: 2.240
    Gamer IDs

    PSN ID: station1235

    Standard

    Vor ungefähr einer Stunde habe ich nun Demon Souls durchgespielt.
    Diesem Spiel wird vor allem nachgesagt schwer zu sein und da ich gerne mal eine faire Herausforderung wollte, habe ich mich bei einem Playstation Network Angebot zwischen Ni No Kuni und Demon Souls eben für letzteres entschieden. Ein weiser Kauf, denn das Spiel ist wirklich gut.
    Fangen wir von vorne an. Meine Wahl des Charakters fiel auf einen Ritter. Pure Angriffskraft und Verteidigung war mein Ziel im ersten Durchlauf. Und das bezahlte sich, denn ich hielt eine Menge am Ende aus.
    Zuerst kam das Tutorial, welches ich dank ein paar Stunden Dark Souls (kam damals nur bis Smough und Ornstein) nicht wirklich nötig hatte. Der Tutorial Boss machte mich trotzdem fertig.
    (jetzt kommt etwas über meinen Spielverlauf, wen das nicht interessiert etwas runterscrollen, ich machs erkennbar)
    Die erste Welt (1-1) war dementsprechend leicht, ich fühlte mich sogar unterfordert. Sogar den rotenäugigen Ritter besiegte ich nach dem 3. Versuch, der erst für später gedacht war zu überwinden. Der erste richtige Boss war dementsprechend leicht. Habe danach sogar gleich weiter gemacht in Richtung Boss von 1-2, den Turmritter. Nettes Teil, besiegte ich dann im zweitem Versuch glaube ich. Zuerst rauf zu den Schützen und einen nach den anderen geplättet. Die Schwachstelle des Turmritters war dann schnell klar und dank des Eisenriesens in Dark Souls hatte ich schon Erfahrungen mit den Großen. Wobei ich den Bosskampf besser fand, da er dank des Riesenschildes etwas mehr Taktik erforderte.
    Danach machte ich hier und da mal weiter. Zuerst war das in 2-1, die war endlich mal schön schwer. Nach dem 1. Boss dort ging es zu 3-1, hatte mich dort aber nur kurz aufgehalten, da es noch etwas zu schwer war gegen diese Magier. Erst als ich Welt 2 komplett fertig hatte (es ist geil ein Dragon Slayer ala Fairy Tail zu sein, insbesondere wenn es ein Drachengott war ) ging es weiter und ich komplettierte nach und nach die Welten.
    Der Endboss in Welt 3 war nebenbei eine richtig gute Idee. Ein PvP Kampf, darauf muss man erstmal kommen! Im 1. Versuch war den Gegner zu stark, beim Zweitem ging das schon eher. Der Endboss in Welt 4 war dagegen mit dem richtigem Knowhow richtig leicht. Über die Farmstelle habe ich zuvor auch schon erfahren und ahbe das erstmal schön ausgenutzt. Zwischendurch habe ich dann auch zum Großschild gegriffen und war mit Ring stark genug das Teil + Drachenknochenbrecherschwert zu tragen.
    Habe mit der Kombi + Trick es dann auch geschafft den alten König zu besiegen. Den Endboss in Welt 1 habe ich allerdings nicht damit geschafft sondern mit einem Drachenlangschwert. Zum Schluss trug ich übrigens Biorrs Rüstung. Der war im Kampf gegen den einen Drachen gestorben (den Drachen habe ich danach auch noch fertig getötet, war da eh mein Ziel gewesen)

    (Stopp)

    Genug von meinem Spieldurchlauf.
    Gameplay war genial, nicht umsonst das Herzstück. Richtig fair mit dem was es bot und machte dieses Spiel mit seinem Schwierigkeitsgrad spielbar. In Spielen wie Skyrim oder Fallout ist es mir aufgrund der dortigen Möglichkeiten viel zu stressig auf den hohen Schwierigkeitsgraden (höher als Experte war ich in Skyrim nie dauerhaft), doch hier konnte man wirklich Spaß haben mit den ganzen Waffen, Nebenattacken usw. und das obwohl es schwer war. Hier spürte man mal wirklich den Unterschied nach einem Level-Up oder bei einer neuen Waffe. Klar hat man das in gewissen Maßen auch in den oben genannten, aber hier spürte ich es wie geschrieben einfach mehr. Magie habe ich nur wenig benutzt. Entweder Seelenpfeile, wenn es anders nicht ging oder den Zurück-in-Nexus Zauber, daher äußere ich mich dazu lieber nicht.

    Der Soundtrack hatte nicht viele Themen, dafür haben die, die da waren sehr viel zur Stimmung beigetragen und es gab nie einen Moment, wo er mich genervt hatte.

    Dass die Story so versteckt erzählt wird fand ich klasse, wobei ich gerne noch mehr erfahren würde. Da weiß man nur nie, wann man alles weiß.

    Auch atmosphärisch war das Spiel spitzenklasse. Es war stetig das Gefühl der Bedrohung da und man fühlte in einigen Situationen sogar richtig mit. Es war richtig schwer für mich den Endboss in Welt 5 zu killen. Nicht weil es schwer war, im Gegenteil, der Gegner war von der Kraft her mir unterlegen, aber es fühlte sich so an, als wäre ich der Böse gewesen. Richtig merkwürdig das Ganze.

    Fazit:
    Jeder der mal ein richtig schönes Spiel spielen will, das fair mit seinem Schwierigkeitsgrad umzugehen weiß, dem kann ich Demons Souls nur empfehlen. Soweit ich weiß gibt es das aber nur für PS3. Also wer eine hat, unbedingt mal anschauen

    PS:
    Wenn ich dann mal Skyrim weiter zocke, muss ich unbedingt nach einem Mod Ausschau halten, der die Waffen & Rüstungen aus Demons Souls (und gerne auch anderen Souls Teilen) ins Spiel holt. Die sahen alle richtig schick und detaillreich aus, mit sowas würde ich gerne auch in anderen Spielen rumlaufen. Kennt da jemand etwas?
    Geändert von Saikx (20.07.2014 um 21:27 Uhr)

  10. #450
    Ne fiese Möp Avatar von Lichti
    Registriert seit: 11.06.2008 Beiträge: 16.657
    Gamer IDs

    Gamertag: Fieser Moep

    Standard

    Zitat Zitat von Saikx Beitrag anzeigen
    Zuerst kam das Tutorial, welches ich dank ein paar Stunden Dark Souls (kam damals nur bis Smough und Ornstein) nicht wirklich nötig hatte.
    Ach ja, Ornstein & Smough. Bei denen habe ich oft mein Zeichen hinterlassen, um anderen Spielern zu helfen. Da konnte man gut Seelen verdienen, die man danach gleich beim Schmied um die Ecke auf den Kopf hauen konnte.

    Zitat Zitat von Saikx Beitrag anzeigen
    PS:
    Wenn ich dann mal Skyrim weiter zocke, muss ich unbedingt nach einem Mod Ausschau halten, der die Waffen & Rüstungen aus Demons Souls (und gerne auch anderen Souls Teilen) ins Spiel holt. Die sahen alle richtig schick und detaillreich aus, mit sowas würde ich gerne auch in anderen Spielen rumlaufen. Kennt da jemand etwas?
    Wenn du es nicht schon getan hast, frage am besten mal im Neue Welten-Bereich von Skyrim nach. Da hüpfen doch die Modding-Experten rum, die das wahrscheinlich am ehesten wissen.
    TheEvilChris: "When you are dead, you do not know you are dead. It is only difficult for those around you. It is the same if you are stupid."

Seite 45 von 45 ErsteErste ... 35434445

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •